News und Analysen: Gesco AG

Aktuelle Top-Analyse
Den Ausführungen von SMC-Research zufolge stellen die jüngsten Zahlen von Gesco eine negative Überraschung dar. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin die Schätzungen für das Unternehmen und ...» weiterlesen

Gesco: Die Probleme ziehen sich

Veröffentlicht am

Die erfolgreiche Mittelstandsholding Gesco ist ein wenig aus dem Tritt gekommen. Jahrelang hat das Unternehmen dank eines umsichtigen Managements von wirtschaftlichen Aufschwungphasen überproportional profitiert, vor allem auf der Ergebnisseite. Diese Serie ist im laufenden Zyklus gerissen, strukturelle Probleme bei zwei Tochterunternehmen und ein Einbruch im Osteuropageschäft bei einer weiteren Gesellschaft vermiesen die Resultate. Im Geschäftsjahr 2014/15 ist der Gewinn erneut überraschend stark zurückgegangen.

- Anzeige -

Zwei Tochtergesellschaften kämpfen schon seit über einem Jahr mit den Auswirkungen einer überraschend hohen Nachfrage. Das Werkzeug- und Karosseriebauunternehmen Protomaster befindet sich im Übergang von einer handwerklichen Manufaktur zur Serienfertigung und hat bei dieser Transformation mit überraschend hohen Abrufen aus langfristigen Lieferverträgen zu kämpfen, die nur mit erheblichen Sonderaufwendungen erfüllt werden können.

Etwas anders gelagert sind die Probleme bei MAE, der Spezialist für Richtmaschinen und Radsatzpressen war mit einer großen Übernahme sowie einem Umbau und Kapazitätserweiterungen strukturell überfordert. Dritter im Bunde der Töchter, die mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben, ist Frank Walz- und Schmiedetechnik. Der Absatz von Verschleißteilen für die Landwirtschaft leidet unter sinkenden Preisen für Agrarerzeugnisse und der Russland-/Ukraine-Krise.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die negativen Effekte waren im Geschäftsjahr 2014/15 stärker zu spüren als erwartet, die bereits von 17,5 Mio. Euro auf 14,5 bis 15,0 Mio. Euro reduzierte Gewinnprognose wurde nach vorläufigen Zahlen mit 12,4 Mio. Euro noch verfehlt. Im aktuellen Jahr soll der Überschuss wieder steigen, allerdings dürfte Gesco das Ren­tabilitätsniveau der Vorperioden wegen der Problemfälle noch nicht wieder erreichen, zumal nach der jüngsten Meldung der Verladearmhersteller SVT unter einem Nachfragerückgang von Kunden aus der Ölindustrie leidet.

Gesco hat derzeit etliche Baustellen, die Gewinnentwicklung ist enttäuschend. Unser langjähriger Favorit ist derzeit…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

PNE: EBITDA-Guidance könnte übertroffen werden 14.08.2020

Nach den Halbjahreszahlen von PNE hat SMC-Research die Schätzungen etwas angehoben. SMC-Analyst Holger Steffen stuft die Aktie nun als in etwa fair bewertet ein. Mit 9 Mio. Euro habe PNE gemäß SMC-Research in den ersten sechs Monaten ... » weiterlesen

STS Group: Radikaler Kurswechsel 14.08.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat die STS Group auf schwierige Rahmenbedingungen und hohe Verluste mit dem Verkauf eines Geschäftsbereichs reagiert. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen in der ... » weiterlesen

Gold: Höhenkoller 14.08.2020

Mit 2.075 US-Dollar hat Gold zuletzt ein markantes neues Allzeithoch markiert, danach ging es aber erst einmal deutlich abwärts. Wie groß ist jetzt das Korrekturpotenzial? Am 6. August und damit genau am Tag des Hochs hatten wir an dieser ... » weiterlesen

ACCENTRO: Steigendes Verkaufsvolumen erwartet 13.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz verbessert, beim Nettoergebnis jedoch einen Verlust ... » weiterlesen

PNE: Meilenstein-Zahlungen treiben Umsatz 13.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Dr. Karsten von Blumenthal von First Berlin Equity Research hat der Windpark-Projektierer PNE AG im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz von 46,6 Mio. Euro erzielt, dabei aber ein ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool