Intershop Communications: Endlich Erfolg mit der Cloud?

Veröffentlicht am

Seit Wochen sitzen die Menschen rund um den Globus wegen vielfältiger Kontakt- und Ausgangssperren zu Hause. Eine Branche, die davon profitieren dürfte, ist der Internet-Handel. Doch dieser kann auch nur erfolgreich sein, wenn er den Kunden ein gewisses Verkaufserlebnis bietet und trotzdem effizient bleibt. Einer, der dazu beitragen will, ist die in Jena beheimatete Intershop Communications.

- Anzeige -

Nach unserer Analyse vor gut zwei Jahren lohnt ein Blick darauf, wie das Unternehmen seinen damals angekündigten Strategiewechsel umsetzen konnte. Noch ist das Geschäft mit Software-Lizenzen für E-Commerce-Portale bestimmend. Doch will die Firma in der Cloud wachsen, allen voran durch sog. Software as a Service – kurz SaaS. Softwareanbieter, die früher ihre Produkte direkt verkauften, vermieten diese nun in der Cloud und können damit weitaus berechenbarer Umsätze generieren. Diesen Weg geht auch Intershop. So konnte das Unternehmen für das erste Quartal einen Umsatzanstieg um 15 % auf 8,4 Mio. Euro verzeichnen. Der Cloud-Bereich erreichte dabei einen Zuwachs um 19 % auf 1,7 Mio. Euro. Klingt wenig, doch gerade der Auftragseingang zeigt hier die neue Wachstumsdynamik. Denn dieser erhöhte sich im Cloud-Bereich um satte 212 % auf 4 Mio. Euro.

Damit könnte endlich das eintreten, worauf Anleger schon lange warten: die Rückkehr in die Profitabilität. Der bisherige Weg war steinig und von vielen Rückschlägen belastet. So stimmten bspw. im Dezember letzten Jahres die Aktionäre zum Ausgleich von massiven Verlusten und Wertminderungen bei Tochterfirmen einem Kapitalschnitt von 3 zu 1 zu. Dass Intershop überhaupt noch existiert, verdankt man wohl hauptsächlich…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Commerzbank: Sonderabschreibung in Q2 22.07.2021

Das starke Auftaktquartal der Commerzbank im Geschäftsjahr 2021, das aufgrund des überraschenden Nettogewinns zugleich mit einer Prognoseanhebung für das Gesamtjahr versehen wurde, hat die Hoffnung auf eine Fortsetzung im Q2 geweckt. ... » weiterlesen

UBM: Pipeline erweitert 22.07.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG ein neues Grundstück in München mit 6.500 Quadratmetern Fläche akquiriert, das zudem logistisch günstig in Nähe ... » weiterlesen

aifinyo: Erwartungen übertroffen 22.07.2021

Nach dem Corona-Tief wachsen laut SMC-Research die Erlöse der aifinyo AG durch Finanzierungslösungen für boomende Branchen wieder. Die Halbjahreszahlen haben die Erwartungen sogar übertroffen, deshalb hat ... » weiterlesen

MagForce: Sichtbares Wachstum ab 2022 20.07.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MagForce AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) mit kommerziellen Behandlungen einen neuen Rekordwert von 0,53 Mio. Euro erzielt, bereinigt um sonstige betriebliche ... » weiterlesen

Gold: Startschuss für die nächste Rally? 15.07.2021

Im Juni hatte die US-Notenbank dem Goldkurs mit der Aussicht auf eine frühere Straffung der Geldpolitik einen kräftigen Dämpfer verpasst. Jetzt hat die FED sich wieder geäußert - dieses Mal sind die Auswirkungen aber ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool