Intershop Communications: Endlich Erfolg mit der Cloud?

Veröffentlicht am

Seit Wochen sitzen die Menschen rund um den Globus wegen vielfältiger Kontakt- und Ausgangssperren zu Hause. Eine Branche, die davon profitieren dürfte, ist der Internet-Handel. Doch dieser kann auch nur erfolgreich sein, wenn er den Kunden ein gewisses Verkaufserlebnis bietet und trotzdem effizient bleibt. Einer, der dazu beitragen will, ist die in Jena beheimatete Intershop Communications.

- Anzeige -

Nach unserer Analyse vor gut zwei Jahren lohnt ein Blick darauf, wie das Unternehmen seinen damals angekündigten Strategiewechsel umsetzen konnte. Noch ist das Geschäft mit Software-Lizenzen für E-Commerce-Portale bestimmend. Doch will die Firma in der Cloud wachsen, allen voran durch sog. Software as a Service – kurz SaaS. Softwareanbieter, die früher ihre Produkte direkt verkauften, vermieten diese nun in der Cloud und können damit weitaus berechenbarer Umsätze generieren. Diesen Weg geht auch Intershop. So konnte das Unternehmen für das erste Quartal einen Umsatzanstieg um 15 % auf 8,4 Mio. Euro verzeichnen. Der Cloud-Bereich erreichte dabei einen Zuwachs um 19 % auf 1,7 Mio. Euro. Klingt wenig, doch gerade der Auftragseingang zeigt hier die neue Wachstumsdynamik. Denn dieser erhöhte sich im Cloud-Bereich um satte 212 % auf 4 Mio. Euro.

Damit könnte endlich das eintreten, worauf Anleger schon lange warten: die Rückkehr in die Profitabilität. Der bisherige Weg war steinig und von vielen Rückschlägen belastet. So stimmten bspw. im Dezember letzten Jahres die Aktionäre zum Ausgleich von massiven Verlusten und Wertminderungen bei Tochterfirmen einem Kapitalschnitt von 3 zu 1 zu. Dass Intershop überhaupt noch existiert, verdankt man wohl hauptsächlich…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

PNE: EBITDA-Guidance könnte übertroffen werden 14.08.2020

Nach den Halbjahreszahlen von PNE hat SMC-Research die Schätzungen etwas angehoben. SMC-Analyst Holger Steffen stuft die Aktie nun als in etwa fair bewertet ein. Mit 9 Mio. Euro habe PNE gemäß SMC-Research in den ersten sechs Monaten ... » weiterlesen

STS Group: Radikaler Kurswechsel 14.08.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat die STS Group auf schwierige Rahmenbedingungen und hohe Verluste mit dem Verkauf eines Geschäftsbereichs reagiert. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen in der ... » weiterlesen

Gold: Höhenkoller 14.08.2020

Mit 2.075 US-Dollar hat Gold zuletzt ein markantes neues Allzeithoch markiert, danach ging es aber erst einmal deutlich abwärts. Wie groß ist jetzt das Korrekturpotenzial? Am 6. August und damit genau am Tag des Hochs hatten wir an dieser ... » weiterlesen

ACCENTRO: Steigendes Verkaufsvolumen erwartet 13.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz verbessert, beim Nettoergebnis jedoch einen Verlust ... » weiterlesen

PNE: Meilenstein-Zahlungen treiben Umsatz 13.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Dr. Karsten von Blumenthal von First Berlin Equity Research hat der Windpark-Projektierer PNE AG im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz von 46,6 Mio. Euro erzielt, dabei aber ein ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool