Softing: Immer noch ein heißes Eisen

Veröffentlicht am

Im letzten Jahr hat Softing die eigenen Ziele deutlich verfehlt und damit eine Serie von Enttäuschungen fortgesetzt. Die Aktie hat daraufhin ihren langjährigen Abwärtstrend mit neuen Tiefs bestätigt. Nun deutet sich allerdings eine geschäftliche Belebung an, mit der sich die Perspektiven aufhellen könnten. Es kommt aber mal wieder darauf an, ob das Schlussquartal so stark wird, wie erhofft.

Als Software- und Systemhaus mit einem besonderen Fokus auf Datenkommunikation und -analyse sowie auf Diagnose-, Mess- und Testtools adressiert Softing mehrere Branchen. Das größte Umsatzvolumen entfällt auf Kommunikationslösungen für die industrielle Fertigung, hier wurden im letzten Jahr 50,9 Mio. Euro oder 65 % des Konzernumsatzes erwirtschaftet. Bis 2016 war der Bereich IT Networks noch Bestandteil des Industriesegments, nach einem Umsatzwachstum auf 10,4 Mio. Euro wurde er im letzten Abschluss aber erstmals separat ausgewiesen. Im dritten Segment Automotive (17,4 Mio. Euro) hatte sich Softing mit Entwicklungsprojekten verhoben. Das war zusammen mit dem verschobenen Abschluss eines Großauftrags dafür verantwortlich, dass das Unternehmen im letzten Jahr bei einem Konzernumsatz von 78,7 Mio. Euro (-2,1 %) einen Einbruch des operativen EBIT von 6,7 auf 1,1 Mio. Euro vermelden musste.

Jetzt scheinen die Probleme langsam überwunden. Im zweiten Quartal konnte der Umsatz um 9,5 % gesteigert werden, das. EBIT verbesserte sich sogar um 26,2 % auf 0,69 Mio. Euro. Noch dynamischer präsentierte sich der Auftragseingang (+30,9 % auf 23,3 Mio. Euro). Im Gesamtjahr sollen Umsatz und EBIT…

Softing

Softing Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Biofrontera: Potenzial noch immens 20.11.2018

Nach den Ausführungen von SMC-Research hat Biofrontera nach einem Umsatzwachstum von 140 Prozent im dritten Quartal die Erlösprognose für 2018 angehoben. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auch für das nächste Jahr gute ... » weiterlesen

Amazon: Kaufrausch? 20.11.2018

Die nächsten Tage dürften geschäftlich für den Online-Giganten Amazon zu den wichtigsten des Jahres gehören. Aus den Umsätzen könnte sich ablesen lassen, ob der Internethändler bei seiner eher verhaltenen ... » weiterlesen

PVA TePla: Exzellente Auftragssituation 19.11.2018

Schwächere Marktphasen bieten Anlegern oft die Gelegenheit zum Einstieg bei Top-Werten, die zuvor etwas überhitzt waren. Ein solcher Titel ist der Anlagenbauer PVA TePla, dessen Aktie sich seit Anfang 2017 von 2,30 Euro auf ... » weiterlesen

Bijou Brigitte: Fallen Angel sucht Boden 19.11.2018

Noch vor einigen Jahren bekamen Value-Anleger bei dem Namen Bijou Brigitte glänzende Augen, inzwischen aber nimmt kaum noch jemand Notiz von der Aktie. Auch für uns war die Schmuckkette mit einer Rendite von rd. 1.000 % vor etwas mehr als ... » weiterlesen

Gesco: Dynamik nimmt zu 19.11.2018

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat sich bei der Gesco AG die positive Entwicklung der ersten 3 Monate im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.3.) noch verstärkt, so dass ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool