STS Group: Deutliche Anzeichen einer Erholung

Veröffentlicht am

In der ersten Welle der Corona-Pandemie ist wegen des umfassenden Lockdowns der Absatz der Automotive-Industrie eingebrochen, worauf sogar mit temporären Werksschließungen reagiert wurde. Der Einbruch der Branche hat auch der STS Group, die u.a. Plastikteile und Systeme für die Außenverkleidung von LKWs herstellt, das Jahr 2020 verhagelt. Nach dem Verkauf einer defizitären Sparte gab es zum Jahresende aber schon eine deutliche Besserung – und ein vereinbarter Aktienverkauf lässt aufhorchen.

- Anzeige -

Die ernüchternde Bilanz für 2020 ist ein Rückgang beim Umsatz von 15 % auf 308,1 Mio. Euro, der zu einem Verlust von 15,9 Mio. Euro (2019: -12,1 Mio.) geführt hat. Die schwierigen Rahmenbedingungen haben STS somit stark zugesetzt, nachdem bereits das Vorjahr durch den Abschwung in der Automotive-Industrie gezeichnet worden war. Mit der Verlustmeldung der Hälfte des Grundkapitals folgte im August ein Schnitt, der defizitäre Bereich Acoustics wurde an einen Konkurrenten, die Adler Pelzer Group verkauft. Schon im Vorfeld war ein neues Management installiert und die Konzernzentrale radikal verkleinert worden.

Die Beteiligungsgesellschaft Mutares hat den Sanierungsprozess mit der Zeichnung einer kleinen Kapitalerhöhung gestützt und so den Anteil bis auf 73,3 % aufgestockt. Am 11. März dann der Paukenschlag: Adler Pelzer will das Aktienpaket von Mutares übernehmen, wenn die Kartellbehörden zustimmen und die Finanzierung gesichert ist...

STS Group

STS Group Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu STS Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

STS Group: Auf Erholungskurs 20.04.2021

Nach Darstellung von SMC-Research war die Geschäftsentwicklung der STS Group AG in 2020 Corona-bedingt zunächst von einem Einbruch und dann, auch dank umfangreicher Anpassungsmaßnahmen, von einer Erholung gekennzeichnet. SMC-Analyst ... » weiterlesen

Hawesko: Wein gegen den Corona-Blues 19.04.2021

Die Weinhandelsgruppe Hawesko wird auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das starke Wachstum fortsetzen. Auf Ergebnisseite übertrifft der Konzern sogar die kühnsten Erwartungen. Nach Unternehmensangaben wird ... » weiterlesen

Bauer: Ein Lichtblick nach der langen Leidenszeit 19.04.2021

Seit 2017 sinkt der Umsatz bei Bauer kontinuierlich und 2019 rutschte das Unternehmen dann tief in die roten Zahlen. Ungeachtet der Pandemie setzte der Tiefbauspezialist im vergangenen Jahr aber wichtige Restrukturierungen um. Mit Erfolg: Trotz des ... » weiterlesen

adesso: Beeindruckende Stabilität des Geschäftsmodells 19.04.2021

Laut SMC-Research habe die adesso SE mit den Zahlen aus 2020 erneut überzeugt und darüber hinaus an mehreren Stellen die Weichen für die Fortsetzung des langjährigen Wachstumstrends gestellt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski hat ... » weiterlesen

flatex: Exzellente Quartalszahlen 16.04.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatex AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) bei Umsatz und Ertrag sehr starke Zuwächse erzielt. Demnach sei der Umsatz im Startquartal um ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool