DAX: Ausblick für 2017 - auf der Achterbahn nach oben

Veröffentlicht am

Das neue Jahr steht vor der Tür und Aktien-global wagt einen Ausblick auf die Entwicklung des DAX in 2017. Die Märkte werden turbulent bleiben, Risiken lauern an jeder Ecke. Trotzdem könnte es per Saldo nach oben gehen.

- Anzeige -

Die Ausgangslage für 2017 ist technisch zwiegespalten. Einerseits ist vielen Indizes zuletzt ein Ausbruch nach oben gelungen - beispielsweise den großen US-Indizes über bisherige Allzeithochs oder dem DAX aus einer längeren Konsolidierung. Ein klar bullishes Signal.

Andererseits sind die Märkte aktuell überkauft, vor allem der Dow Jones ist technisch seit Wochen im roten Bereich. Daher droht den Börsen kurzfristig eine größere und eventuell längere Korrektur.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Danach sehen wir aber durchaus Chancen für einen Anstieg auf neue (Zwischen-)Hochs, denn der fundamentale Wirtschaftstrend weist seit einigen Monaten deutlich nach oben, wie die Resultate aus den Einkaufsmanagerindizes belegen.

Und das trotz aller politischen Turbulenzen und Unsicherheiten. Die Firmenchefs haben sich lange Zeit mit ihren Investitionen zurückgehalten, aber die Weltwirtschaft ist wieder erwarten nicht eingebrochen. Jetzt könnte sich gerade wegen der weit verbreiteten Skepsis zuvor der positive Konjunkturimpuls durchsetzen.

Ein Grund dafür dürfte auch sein, dass sich die chinesische Wirtschaft dank milliardenschwerer Kreditinjektionen gefangen hat. Und die Führung in Peking dürfte wenig Interesse daran haben, zu testen, ob es auch ohne geht.

Trotzdem bleibt die fragile Lage der chinesischen Wirtschaft ein Risiko, ebenso wie die Trumpsche Begeisterung für Protektionismus oder die politische Erosion in Europa, die mit einem weiteren Erstarken der Rechtspopulisten und einer neuen Eskalation der Eurokrise einhergehen könnte. Nicht zuletzt könnte die Zinswende an den Märkten für größere Turbulenzen sorgen, wenn nämlich die Fallgeschwindigkeit langlaufender Anleihen weiter zunimmt (was aber unmittelbar Gegenmaßnahmen der Zentralbanken zur Folge haben dürfte).

Letztlich sind das Angstfaktoren, die die Hausse zum Teil schon seit langem begleiten und diese nie stoppen konnten. Als mittelfristig orientierter Investor ist es daher auch in 2017 ratsam, zunächst einmal auf den intakten, zuletzt bestätigten Aufwärtstrend zu setzen. Erst, wenn es an den Märkten erneut zu einem deutlichen Trendbruch mit einer oberen Umkehrformation kommt, muss man sich neu orientieren.

Anzeige: Die Märkte sind zurück im Bullenmodus! Investieren nach der bewährten Value-Strategie von Warren Buffet mit dem Value-Stars-Deutschland-Indexzertifikat. Performance seit Start am 23.12.2013: 57,7 % (DAX: 20,9 %). (Stand 19.12.2016; Hinweis: Die bisherige Wertentwicklung des Zertifikats ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Positive Zukunftsaussichten 18.11.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz durch akquisitionsbedingtes sowie organisches ... » weiterlesen

Baumot Group: PKW-Nachrüstung rollt an 18.11.2019

Nach Darstellung der Analysten von SMC-Research habe die Baumot Group AG im bisherigen Jahresverlauf sowohl mit ihren operativen Zahlen als auch mit den Fortschritten bei der Umsetzung der PKW-Nachrüstung überzeugt. Vor allem die letztere ... » weiterlesen

Fuchs Petrolub: Schon über den Berg? 18.11.2019

Nach drei Gewinnrevisionen in Serie wurde die Nachricht, dass Fuchs Petrolub im Geschäftsjahr 2019 die reduzierten Ziele am oberen Ende der Range erreichen will, fast schon euphorisch im Markt aufgenommen. Damit ist unsere Empfehlung aus dem ... » weiterlesen

Drägerwerk: Turnaround muss noch bestätigt werden 18.11.2019

Der weltweit steigende medizinische Standard und das grundsätzliche Sicherheitsbedürfnis der Menschen sorgen für Nachfrage in den Märkten für Medizin- und Sicherheitstechnik. Wenngleich das Geschäft der Drägerwerk ... » weiterlesen

NAGA Group: Talsohle durchschritten 18.11.2019

Die NAGA Group hat nach Einschätzung von SMC-Research schwache Zahlen für das erste Halbjahr veröffentlicht. SMC-Analyst Holger Steffen sieht damit aber die Talsohle durchschritten und rechnet künftig mit hohen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool