DAX: Chinas Hoflieferanten in Wartestellung

Veröffentlicht am

Die Vorzeichen waren eigentlich gar nicht so ermutigend: Die USA melden erneut schwache Konjunkturzahlen, der IWF reduziert die Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft und China verzeichnet einen Rückgang der Direktinvestitionen. Doch der DAX ließ sich auch gestern nicht davon beirren und baute seine kräftigen Gewinne vom Freitag weiter aus.

- Anzeige -

Inzwischen scheint die Konsolidierung nach dem starken Anstieg zu Monatsanfang abgeschlossen, ein Überschreiten des Hochs vom 5. Juli (6.618 Zähler) würde den Weg für weitere Kursgewinne eröffnen. Fundamental profitiert der DAX dabei von der niedrigen Bewertung und der zunehmenden Hoffnung auf konjunkturelle Stützungsmaßnahmen vor allem in den USA und in China, die im weiteren Jahresverlauf das Wirtschaftswachstum stützen und somit die Gewinnerwartungen untermauern könnten.

Und dass die Wirtschaftspolitiker und Zentralbanker aktiv werden, ist zuletzt deutlich wahrscheinlicher geworden. So wurden aus China gestern Pläne bekannt, die Investitionen in die Bahninfrastruktur im zweiten Halbjahr gegenüber den ersten sechs Monaten zu verdoppeln. Damit würden sich im Gesamtjahr auf 70 Mrd. US-Dollar belaufen, rund 9 Prozent mehr als nach den bisherigen Plänen. Diese Erhöhung passt auch ins Schema der jüngsten Äußerungen der chinesischen Führung, die den Investitionen eine Schlüsselrolle bei der Überwindung der gegenwärtigen Wachstumsschwäche zuschreibt. Und da die ausländischen Direktinvestitionen in China zuletzt rückläufig waren (für Juni wurde gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 6,9 Prozent ausgewiesen), wird der Staat wohl wieder seine Infrastruktur massiv ausweiten.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Diese Woche sollen weitere Details über das geplante Konjunkturprogramm veröffentlicht werden, doch schon jetzt ist klar, dass Chinas Führung nicht gewillt ist, die Konjunktur weiter abkühlen zu lassen. Und sollte der Stimulus tatsächlich über die Investitionen erfolgen, würde die deutsche Wirtschaft als ein wichtiger Lieferant von Investitionsgütern davon profitieren

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Euromicron: Katastrophe mit Ansage 12.12.2019

Der IT-Spezialist Euromicron ist überschuldet. Bereits zur Vorlage der 9-Monatszahlen hatte das Unternehmen Zahlen präsentiert, die problematisch waren. So betrug die EBITDA-Marge nur magere 0,9%. Das war zwar etwas mehr als im Vorjahr, ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Entscheidungsschlacht 11.12.2019

In den USA ist vor Gericht die Entscheidungsschlacht um die Fusion von T-Mobile US und Sprint gestartet. Die Aktie der Deutschen Telekom könnte Rückenwind aus Übersee gut gebrauchen. Gegen die Fusion, die von der US-Regierung und der ... » weiterlesen

UmweltBank: Attraktive Dividendenrendite erwartet 09.12.2019

Die Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC haben die Coverage für die UmweltBank AG aufgenommen und sehen noch großes Kurspotenzial bis 14,30 Euro. So habe das auf die Förderung und Finanzierung von ... » weiterlesen

micData: Nach Umbau mit hohem Potenzial 09.12.2019

Die großen Hoffnungen, die das frühere Management der Beteiligungsgesellschaft mic AG in die börsennotierte IT- und Software-Tochter micData gesetzt hatte, haben sich nicht erfüllt, was zu einer drastischen Talfahrt der Aktie ... » weiterlesen

Stemmer Imaging: Der zweite Anlauf 09.12.2019

Bislang kann man den Börsengang von Stemmer Imaging noch nicht als Erfolg bezeichnen. Ende Februar 2018 zu 34 Euro gestartet, notiert die Aktie nach mehreren Prognoseverfehlungen inzwischen um rund 25 % unter dem Ausgabekurs. Immerhin gibt es ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool