DAX: Das Bullenszenario

Veröffentlicht am

Auch, wenn es aktuell eine kleine Atempause gibt: Der steile kurzfristige Aufwärtstrend beim DAX und anderen großen Indizes in diesem Jahr ist intakt. Könnte das mehr sein als ein Rebound, nämlich der Auftakt für ein starkes Börsenjahr?

- Anzeige -

Dem Rebound an den Märkten standen eigentlich große Hürden im Weg – 11.000 Punkte beim DAX, 24.000 Punkte beim Dow Jones und 7.000 Punkte bei der Nasdaq. Doch die Indizes hat das nur kurz etwas gebremst, danach ging es weiter stringent nach oben.

Das zeigt einerseits, dass der Ausverkauf im Schlussquartal 2018 so gründlich war, dass die zittrigen Hände im Markt weiterhin keine Rolle spielen. Andererseits resultiert die Stärke auch aus dem Umstand, dass weitere Horrornachrichten aus Politik und Wirtschaft in diesem Jahr bislang ausgeblieben sind.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Zwar deuten Frühindikatoren noch kein Ende der wirtschaftlichen Schwächephase an, und die großen politischen Probleme wie der Brexit und der amerikanisch-chinesische Handelskonflikt sind weiter ungelöst.

Doch es macht sich Hoffnung breit, dass ein größerer Unfall vermieden werden kann und die Konjunktur im zweiten Halbjahr 2019 wieder anzieht. Das ist das Bullenszenario.

Die Märkte werden trotzdem nicht so weitersteigen, sondern irgendwann auch wieder eine größere Konsolidierung erleben. Das wäre aus unserer Sicht dann für diejenigen, die die Rally verpasst haben, ein guter Einstiegszeitpunkt – wenn sich das Szenario einer anstehenden Konjunkturaufhellung bis dahin verfestigt. Aktuell drängen sich hingegen Käufe nicht mehr auf.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

DIC Asset: Ankaufsvolumen 2020 über Guidance 15.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG noch im Dezember 2020 einen Fonds im Volumen von 1,6 Mrd. Euro aufgelegt, dessen Eigenkapitalzusagen von über 800 Mio. Euro schon ... » weiterlesen

The NAGA Group: Starker Ausblick für 2021 15.01.2021

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) den Umsatz- und das EBITDA stark gesteigert. In der Folge erhöht der Analyst das Kursziel ... » weiterlesen

HELMA: Höhere Wachstumsdynamik erwartet 15.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie einen neuen Rekord-Auftragseingang von 312,5 Mio. ... » weiterlesen

NAGA Group: Erwartungen weit übertroffen 15.01.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat NAGA den Umsatz in 2020 massiv gesteigert und dabei das Ergebnis stark verbessert. Das Management erwartet auch in diesem Jahr hohe Zuwächse und hat mit seiner Prognose die Erwartungen von ... » weiterlesen

DAX: Jetzt droht ein Rückschlag 14.01.2021

Dem DAX ist gleich zu Jahresstart die Markierung eines neuen Allzeithochs gelungen. Neue Dynamik hat das nicht entfacht. Der Blick könnte sich kurzfristig erst einmal wieder nach unten richten. Nach einer siebenmonatigen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool