DAX: Der bange Blick nach unten

Veröffentlicht am

Der jüngste Schwächeanfall bringt den DAX in eine brisante Situation. Die Charttechnik wirkt zunehmend gefährlich.

- Anzeige -

Die guten Daten vom IFO-Index und die Einigung der USA mit Mexiko im Handelsstreit haben den DAX letztlich nur kurz beflügelt. In der zweiten Augusthälfte ist dem Index nicht mehr gelungen, als ein Rebound auf die hohen Verluste in den Wochen davor, die damit aber nur zum Teil wettgemacht werden konnten.

Der seit dem Jahresanfang ausgebildete kurzfristige Abwärtstrend ist daher weiterhin intakt. Zudem droht nach wie vor eine große Topbildung in Form einer Schulter-Kopf-Schulter, bestehend aus den Zwischenhochs in den letzten anderthalb Jahren.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und die Politik müht sich, den Börsen den Garaus zu machen. Der kurze Lichtblick im nordamerikanischen Handelskonflikt wurde durch einen fehlgeschlagenen Einigungsversuch mit Kanada überschattet, mit China steuern die USA ohnehin auf eine weitere Eskalation zu. Und auch in den Brexitverhandlungen befinden sich die EU und Großbritannien trotz Zeitdrucks auf Crashkurs.

Unter diesem Druck rücken beim DAX nun zwei wichtige Unterstützungen in den Blickpunkt: Die Trendlinie der Tiefpunkte aus März und Juni, die gestern erneut getestet wurde; und die ganz wichtige Marke bei 12.100 Punkten, ebenfalls ein Ergebnis der Tiefs.

Sollten beide Unterstützungen fallen, würde der DAX vermutlich das Endspiel um die Topbildung einleiten.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Positive Zukunftsaussichten 18.11.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz durch akquisitionsbedingtes sowie organisches ... » weiterlesen

Baumot Group: PKW-Nachrüstung rollt an 18.11.2019

Nach Darstellung der Analysten von SMC-Research habe die Baumot Group AG im bisherigen Jahresverlauf sowohl mit ihren operativen Zahlen als auch mit den Fortschritten bei der Umsetzung der PKW-Nachrüstung überzeugt. Vor allem die letztere ... » weiterlesen

Fuchs Petrolub: Schon über den Berg? 18.11.2019

Nach drei Gewinnrevisionen in Serie wurde die Nachricht, dass Fuchs Petrolub im Geschäftsjahr 2019 die reduzierten Ziele am oberen Ende der Range erreichen will, fast schon euphorisch im Markt aufgenommen. Damit ist unsere Empfehlung aus dem ... » weiterlesen

Drägerwerk: Turnaround muss noch bestätigt werden 18.11.2019

Der weltweit steigende medizinische Standard und das grundsätzliche Sicherheitsbedürfnis der Menschen sorgen für Nachfrage in den Märkten für Medizin- und Sicherheitstechnik. Wenngleich das Geschäft der Drägerwerk ... » weiterlesen

NAGA Group: Talsohle durchschritten 18.11.2019

Die NAGA Group hat nach Einschätzung von SMC-Research schwache Zahlen für das erste Halbjahr veröffentlicht. SMC-Analyst Holger Steffen sieht damit aber die Talsohle durchschritten und rechnet künftig mit hohen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool