DAX: Der bange Blick nach unten

Veröffentlicht am

Der jüngste Schwächeanfall bringt den DAX in eine brisante Situation. Die Charttechnik wirkt zunehmend gefährlich.

- Anzeige -

Die guten Daten vom IFO-Index und die Einigung der USA mit Mexiko im Handelsstreit haben den DAX letztlich nur kurz beflügelt. In der zweiten Augusthälfte ist dem Index nicht mehr gelungen, als ein Rebound auf die hohen Verluste in den Wochen davor, die damit aber nur zum Teil wettgemacht werden konnten.

Der seit dem Jahresanfang ausgebildete kurzfristige Abwärtstrend ist daher weiterhin intakt. Zudem droht nach wie vor eine große Topbildung in Form einer Schulter-Kopf-Schulter, bestehend aus den Zwischenhochs in den letzten anderthalb Jahren.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und die Politik müht sich, den Börsen den Garaus zu machen. Der kurze Lichtblick im nordamerikanischen Handelskonflikt wurde durch einen fehlgeschlagenen Einigungsversuch mit Kanada überschattet, mit China steuern die USA ohnehin auf eine weitere Eskalation zu. Und auch in den Brexitverhandlungen befinden sich die EU und Großbritannien trotz Zeitdrucks auf Crashkurs.

Unter diesem Druck rücken beim DAX nun zwei wichtige Unterstützungen in den Blickpunkt: Die Trendlinie der Tiefpunkte aus März und Juni, die gestern erneut getestet wurde; und die ganz wichtige Marke bei 12.100 Punkten, ebenfalls ein Ergebnis der Tiefs.

Sollten beide Unterstützungen fallen, würde der DAX vermutlich das Endspiel um die Topbildung einleiten.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Wacker Chemie: Ziele 2021 werden übertroffen 14.01.2022

Jetzt also doch: Nachdem das Chemieunternehmen Wacker Chemie bei Vorlage der Q3 Zahlen Ende Oktober 2021 die Prognose nicht erhöht hat, war es jetzt soweit. Weitere vorläufige Geschäftszahlen für 2021 soll es voraussichtlich Ende ... » weiterlesen

VOQUZ Labs AG: Starke Auftragslage 14.01.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die VOQUZ Labs AG mit den Auftragszahlen für 2021 überzeugt. Da das Unternehmen damit seinen dynamischen Wachstumskurs bestätigt habe und zudem Akquisitionen plane, sieht SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

DAX: Die entscheidende Schlacht 14.01.2022

Der DAX kämpft darum, sich über der Marke von 16.000 Punkten zu etablieren. Technisch wäre das ein ganz wichtiges Signal, das auf weitere Kursgewinne hindeuten würde. Gelingt der Ausbruch aber nicht, könnte der Markt sogar ... » weiterlesen

flatex: Kaufvotum bestätigt 13.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatexDEGIRO AG für das vierte Quartal 2021 Kernzahlen zur Entwicklung der Trading-Aktivitäten der Kunden veröffentlicht. Diese seien vor dem Hintergrund der ... » weiterlesen

DIC Asset: Starker Schlussspurt 12.01.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG das Jahr 2021 mit weiteren Zukäufen im Gesamtvolumen von über 550 Mio. Euro abgeschlossen. In der Folge erhöhen die Analysten das ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool