News und Analysen: DAX

Aktuelle Top-News
Nach dem kräftigen Kursrückgang in der zweiten Junihälfte ist dem DAX in den ersten Julitagen zumindest ein Rebound gelungen. Doch wie nachhaltig ist das in Zeiten des eskalierenden Handelskonflikts? Die ...» weiterlesen

DAX: Der Tech-Sell-off - nur eine Episode?

Veröffentlicht am

Große Korrekturen kommen gern ohne Vorwarnung. Insofern passt der abrupte Kursrutsch, den die Tech-Werte aktuell erleben, gut ins Bild. Handelt es sich dabei um eine überfällige Konsolidierung, oder leitet das die Trendwende ein – im Techsektor und letztlich auch beim DAX?

Der Startpunkt war die Nasdaq am letzten Freitag mit Apple als Epizentrum. Nach einem kritischen Bericht zum neuen iPhone kam die Aktie ins Rutschen und zog peu à peu immer mehr Schwergewichte in den Strudel.

Gestern hat sich die Welle international ausgebreitet. Zunächst in Asien, dann auch in Europa. Der TecDAX musste einen Abschlag von 2,7 Prozent hinnehmen, auch der DAX hat mit einem Minus von 1,0 Prozent mitgelitten.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Der Anlass ist eigentlich nichtig, und genau deswegen ernst zu nehmen. Denn große Korrekturen kommen gern, wie erwähnt, ohne vorherige Warnung. Und der Tech-Sektor war zuvor zweifelsohne recht heiß gelaufen, in den letzten zwölf Monaten ging es beim Nasdaq-100-Index ohne großen Rückschlag um fast 30 Prozent hoch, der TecDAX hat in der Spitze um fast 40 Prozent zugelegt. Damit besteht reichlich Korrekturpotenzial.

Neben diesem technischen Faktor wird das Zinsumfeld angeführt, weiter steigende Zinsen – vor allem in den USA – könnten die Wachstumswerte stärker treffen. Zu allem Überfluss hat mit dem Juni auch noch die statistisch schwächere Börsensaison („Sell in may…“) begonnen.

Daher könnten kurzfristig durchaus weitere Kursturbulenzen drohen. Wir sind aber skeptisch, ob es sich dabei um eine mittelfristige Trendwende handelt. An den positiven Rahmendaten, zu denen insbesondere ein stabiles Wirtschaftswachstum und die Alternativlosigkeit wegen niedriger Marktzinsen zählen, hat sich nichts geändert. Erfahrungsgemäß wird es erst dann für (Tech-) Aktien richtig gefährlich, wenn Anleihen als klassischer großer Gegenspieler deutlich attraktiver sind, als das im Moment der Fall ist. Mutige beobachten daher geduldig das Geschehen und lauern auf Schnäppchenkurse.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Tesla: Der große Bluff 16.07.2018

Nach diversen Verschiebungen musste Tesla das ausgerufene Produktionsziel für das Model 3 unbedingt erreichen – und hat das aus Firmensicht auch geschafft. Die Zweifel aber bleiben, und die Kernfrage wird erst in den nächsten Monaten ... » weiterlesen

Heidelberger Druck: Der 30-Prozent-Schock 13.07.2018

Der Ausblick für die laufende Geschäftsperiode hat Heidelberger Druck an der Börse kollabieren lassen, der Wert notiert inzwischen rund 30 Prozent unter dem Zwischenhoch aus dem Mai. Eine Chance für die ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Skaleneffekte durch Kapazitätsausbau 12.07.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC starten ihre Coverage für die Aktien der Nebelhornbahn-AG mit dem Votum „Kaufen“. So habe das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016/17 (per 30.10.) den Umsatz deutlich um 42 ... » weiterlesen

AGROB Immobilien: Mittelfristig höhere Wachstumsdynamik erwartet 12.07.2018

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die AGROB Immobilien AG im Geschäftsjahr 2017 (per 31.12.) das EBIT infolge höherer Nettomieten und durch die Auflösung von Rückstellungen ... » weiterlesen

JDC Group: Mittelfristig zweistellige EBITDA-Marge erwartet 12.07.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die JDC Group AG im Geschäftsjahr 2017 (per 31.12.) Umsatz und EBITDA gesteigert. Ohne Berücksichtigung von Sonderaufwendungen aus dem ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool