DAX: Die Retter müssen liefern

Veröffentlicht am

Von den Industriewerten im DAX kommt eine Gewinnwarnung nach der anderen, trotzdem strebt der Index Richtung Jahreshoch. Die Börse lebt von der Hoffnung, dass die Zentralbanken die Wende erzwingen. Diese müssen nun liefern.

- Anzeige -

Erst Daimler, dann BASF, zuletzt Continental – die großen Industriewerte im DAX müssen ihre Gewinnerwartungen für dieses Jahr nach einem schwachen zweiten Quartal deutlich zusammenstreichen. Insbesondere Anbieter mit einer starken Präsenz im Automotivegeschäft sind betroffen. Doch es wird auch über die allgemein geringe Wachstumsdynamik geklagt.

Diese wird auch aus der Entwicklung der Einkaufsmanagerindizes für die Industrie deutlich. Seit Anfang 2018 geht es bei diesem Frühindikator in Deutschland und Europa steil bergab, die Werte liegen inzwischen deutlich unter der Expansionsschwelle. Und die Stabilisierung auf niedrigem Niveau während der letzten Monate wurde im Juli nach vorläufigen Daten durch einen erneuten Rückschlag vorerst beendet.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Jetzt müssen die Zentralbanken die Kastanien aus dem Feuer holen. Diese Woche ist die EZB dran, nächste Woche die FED. Alles außer einer Ankündigung neuer expansiver Maßnahmen wäre eine Enttäuschung für die Börse. Spannend wird, ob es dem Markt noch positive Impulse geben kann, wenn die Notenbanken ihre Entschlossenheit bezüglich einer Unterstützung der taumelnden Konjunktur tatsächlich betonen. Steigen wichtige Industrieindizes wie der DAX und der Dow Jones anschließend auf neue Jahreshöchststände, wäre das ein bullishes Signal.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Grundsolide Aufstellung 20.05.2022

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) einen Umsatzrückgang um fast 5 Prozent auf 138,9 Mio. Euro verbucht, nachdem die ... » weiterlesen

THE NAGA GROUP: Starke April-Zahlen 20.05.2022

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser hat die THE NAGA GROUP AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) einen Umsatz von rund 18 Mio. Euro und ein EBITDA von rund 5 Mio. Euro erzielt. ... » weiterlesen

3U Holding: Bilanziell gute Aufstellung 19.05.2022

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die 3U Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) ein Zahlenwerk präsentiert, das insgesamt im Rahmen der Erwartungen lag. In der Folge bestätigt ... » weiterlesen

Commerzbank: Russland-Exposure reduziert 19.05.2022

Die Commerzbank hat ungeachtet der Beschränkungen durch den Krieg in der Ukraine im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) deutlich mehr verdient als von Analysten erwartet. Auch auf Kostenseite ist das Geldhaus ... » weiterlesen

B+S Banksysteme: Zwei Großprojekte vor dem Abschluss 18.05.2022

Laut SMC-Research habe die B+S Banksysteme AG ihr Q3-Ergebnis stark verbessert und damit auch in Summe der neun Monate zugelegt. Für das Ausmaß der Umsatz- und Ergebniszuwächse im Gesamtjahr wird nach Darstellung des SMC-Analysten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool