DAX: Die Schockwelle

Veröffentlicht am

Der DAX hat die wichtige Marke von 12.000 Punkten wieder durchbrochen, Anlass war der jüngste Kursschwenk von US-Präsident Trump. Doch die Probleme liegen tiefer.

- Anzeige -

Alles hätte so schön sein können: Die USA und China einigen sich auf einen Handelsvertrag, der den Handel (weitgehend zollfrei) belebt und gleichzeitig hilft, dass Handelsdefizit der Vereinigten Staaten etwas einzudämmen. Das stimuliert die Weltwirtschaft und sorgt für die Konjunkturwende.

So etwa sah in groben Zügen das Bullenszenario aus, aber so einfach ist es nicht, denn die Interessen von den USA und China stehen zum Teil diametral entgegen. Dass der US-Präsident jetzt die Keule herausholt und die Zölle für Produkte mit einem Volumen von 200 Mrd. US-Dollar von 10 auf 25 Prozent erhöht, kann als Teil des Pokerspiels angesehen werden.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Doch das hatten die Anleger offenbar nicht auf der Rechnung, die große Verkaufswelle spricht Bände. Damit hat sich auch das positive Chartbild wieder deutlich eingetrübt – denn die Marke von 12.000 Punkten hat für den DAX elementare Bedeutung.

Dahinter steht das Problem, dass es immer noch keine handfesten Anzeichen für eine Wiederbelebung der Weltkonjunktur gibt. Erst das wäre für uns ein stichhaltiges Argument für Aktienkäufe. Wir interpretieren das DAX-Niveau nach dem kräftigen Rückschlag daher noch nicht als Einstiegsgelegenheit.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Erfolgreiches Übernahmeangebot 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research verfügt die Aroundtown SA nach Ablauf der ersten Angebotsfrist zur Übernahme von TLG bereits über mehr als 70 Prozent der Aktien. In der Folge ... » weiterlesen

UniDevice: Rentabilität gesteigert 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um über 12 Prozent gesteigert und durch die Konzentration auf margenstärkere Produkte die ... » weiterlesen

DAX: Kein Verkaufsdruck 24.01.2020

Wegen der Nachrichten über die Verbreitung des Corona-Virus in China hat der DAX zuletzt konsolidiert – aber nur ein bisschen. Die US-Märkte zeigten sich noch unbeeindruckter. Das stützt den Haussetrend. Nach einer Rally beim ... » weiterlesen

K+S: Schlimmer geht immer 24.01.2020

Die dunklen Wolken über dem Kaliproduzenten K+S verdichten sich. Mittlerweile notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit 15 Jahren und ein Ende des Ausverkaufs ist nicht abzusehen. Gegen das derzeitige negative Branchenumfeld versucht der ... » weiterlesen

Baumot Group: Förderprogramm bietet Rückenwind 22.01.2020

Als einer von nur vier ernstzunehmenden Herstellern von Nachrüstsystemen für die Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen könnte die Baumot Group AG nach Einschätzung von SMC-Research von dem neuen staatlichen Förderprogramm zur ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool