DAX: Droht ein Kater nach der Party?

Veröffentlicht am

Die Brexit-Gegner sind kurz vor der Abstimmung im Aufwind, das wird weltweit an den Börsen gefeiert und hat auch dem DAX zu einem satten Kursplus verholfen. Tatsächlich scheint ein Ausstieg der Briten aus der EU im Moment nicht die wahrscheinlichste Option. Danach müssen sich die Anleger aber wieder den weltwirtschaftlichen Realitäten stellen.

- Anzeige -

Lange Zeit war die Abstimmung der Briten über einen Austritt aus der EU an den Märkten kein Thema. Erst auf den letzten Metern kam Verunsicherung auf, da eine Mehrheit für den Austritt mit einem Mal möglich erschien.

Doch der kleine Panik-Sell-off scheint sich als Luftnummer zu erweisen. Die Wettquoten, die als zuverlässiger gelten als Umfragen, zeigen eine zwar knappe, aber nach wie vor stabile Mehrheit für einen EU-Verbleib.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Thema könnte also nach der Abstimmung am 23. Juni zu den Akten gelegt werden, dann würden sich die Börsianer wieder auf die weltwirtschaftliche Entwicklung konzentrieren. Und dort ist der Trend eher uneinheitlich. Während die USA im aktuellen Quartal deutlich wachsen können und sich auch Europa zuletzt ordentlich geschlagen hat, ist eine Stabilisierung in China weiter offen.

In der zweiten Wochenhälfte stehen wichtige Indikatoren zum Zustand der Wirtschaft an, unter anderem Ersteinschätzungen zu den Einkaufsmanagerindizes im Juni, der IFO-Index in Deutschland und die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter in den USA. Danach dürften die Anleger im Hinblick auf die Frage, ob die Wirtschaft aktuell an Dynamik gewinnt, etwas klarer sehen.

Dann kommt auch für den DAX der Moment der Wahrheit. Der Index befindet sich nach wie vor in einem mittelfristigen Abwärtstrend. Um diesen in Angriff zu nehmen, muss zunächst die große Hürde bei 10.000 Punkten überwunden werden. Sollte der DAX den Widerstand knacken, kann spekulativ ein prozyklisches Investment riskiert werden.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass der DAX den Widerstand bei 10.000 Punkten bald überwinden wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 6.690 Punkten.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Starkes Wachstum wird fortgesetzt 13.12.2019

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG einen herausragenden Track-record erreicht und die Erwartungen der Analysten seit dem Börsengang deutlich übertroffen. Zudem lasse das etablierte ... » weiterlesen

DBAG: Dividende steigt 13.12.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) durch die Veräußerung einer Beteiligung letztlich ein Ergebnis ... » weiterlesen

Euromicron: Katastrophe mit Ansage 12.12.2019

Der IT-Spezialist Euromicron ist überschuldet. Bereits zur Vorlage der 9-Monatszahlen hatte das Unternehmen Zahlen präsentiert, die problematisch waren. So betrug die EBITDA-Marge nur magere 0,9%. Das war zwar etwas mehr als im Vorjahr, ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Entscheidungsschlacht 11.12.2019

In den USA ist vor Gericht die Entscheidungsschlacht um die Fusion von T-Mobile US und Sprint gestartet. Die Aktie der Deutschen Telekom könnte Rückenwind aus Übersee gut gebrauchen. Gegen die Fusion, die von der US-Regierung und der ... » weiterlesen

UmweltBank: Attraktive Dividendenrendite erwartet 09.12.2019

Die Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC haben die Coverage für die UmweltBank AG aufgenommen und sehen noch großes Kurspotenzial bis 14,30 Euro. So habe das auf die Förderung und Finanzierung von ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool