DAX: Große Entscheidung steht an

Veröffentlicht am

Angesichts erodierender Kurse bei den großen Finanztiteln war die Hürde von 10.500 Punkten für den DAX mal wieder zu groß. Dank der Unterstützung der großen US-Börsen kommt aber auch keine ausgeprägte Verkaufsstimmung auf. Derzeit ist der Markt im Patt - noch.

- Anzeige -

Den Abwärtsschub von Deutsche Bank, Commerzbank und Co. hat der DAX halbwegs ordentlich überstanden. Der Rückschlag endete bei der 200-Tage-Linie, damit ist ein bullishes Szenario für die nächsten Wochen immer noch möglich, obwohl der Leitindex vorerst am mittelfristigen Abwärtstrend nach unten abgeprallt ist.

Für soliden Rückhalt sorgen dabei die US-Börsen, die großen Leitindizes Dow Jones sowie S&P 500 haben zuletzt neue Allzeithochs markiert und damit in einem turbulenten Börsenjahr ein Signal der Stärke gesetzt. Die Abgabebereitschaft in der im Anschluss gestarteten Konsolidierung ist bislang gering geblieben, so dass es derzeit nicht nach einem falschen Ausbruch nach oben aussieht.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dennoch scheint bei deutschen und europäischen Aktien noch Geduld und Vorsicht angebracht. Aktuell empfiehlt sich eine prozyklische Strategie. Kann der DAX mit weiterem Rückenwind aus Übersee die Marke von 10.500 Punkten endlich knacken, wäre das ein starkes Longsignal. Im Fall eines Absackers unter 10.000 Punkte wäre hingegen die Shortseite kurzfristig attraktiver.

Anzeige: Investieren wie Warren Buffet! Setzen Sie in turbulenten Märkten auf die bewährte Value-Strategie mit dem erfolgreichen Value-Stars-Deutschland-Indexzertifikat. Performance seit Start am 23.12.2013: 34,3 % (DAX: 2,6 %). (Stand 30.06.206; Hinweis: Die bisherige Wertentwicklung des Zertifikats ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Positive Überraschung beim Auftragseingang 17.01.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy für das vierte Quartal 2019 eine deutliche Belebung beim Auftragseingang vermeldet. SMC-Analyst Holger Steffen hat sein Kursziel daraufhin deutlich angehoben, sieht die Aktie aber ... » weiterlesen

Wirecard: Der Befreiungsschlag? 17.01.2020

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hatte bislang eine regelrechte Superwoche. Denn die Ankündigung, dass der bisherige Aufsichtsratschef mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurücktritt und der bisherige Vorsitzende des ... » weiterlesen

MTU: Der Gewinner der Boeing-Krise 16.01.2020

Für die Aktie des Triebwerkherstellers MTU Aero Engines könnte es derzeit nicht besser laufen. Gestern schloss die Aktie auf einen neuen Allzeithoch bei 277,20 Euro. Intraday wurden noch 0,30 Euro mehr draufgesattelt. Damit konnte das ... » weiterlesen

NAGA Group: Erste Erfolge der neuen Strategie 15.01.2020

Für das vierte Quartal hat die NAGA Group den Ausführungen von SMC-Research zufolge einen starken Anstieg der Handelseinnahmen vermelden können. Damit deutet sich nach Meinung von SMC-Analyst Holger Steffen das Potenzial der neuen ... » weiterlesen

dynaCERT inc.: Umweltfreundliche Lösung für alle Dieselmotoren - Vorstandsinterview 14.01.2020

Die GBC-Analysten Matthias Greiffenberger und Julien Desrosiers haben mit Jim Payne, CEO von dynaCERT inc., über die Partnerschaft mit Mosolf und die Auswirkung auf den Vertrieb in Europa sowie über die nächsten strategischen Schritte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool