- Anzeige -

DAX: Jetzt reicht's langsam

Veröffentlicht am

Der zweitgrößte Tagesverlust beim DAX in der Geschichte, der höchste Einbruch beim Dow Jones seit mehr als 30 Jahren. An der Börse regiert die Panik – Zeit für vorsichtige Zukäufe.

- Anzeige -

Minus 12,2 Prozent beim DAX – der Sell-off hat sich gestern noch einmal beschleunigt. Seit dem Februar-Hoch hat der deutsche Leitindex unglaubliche 33,8 Prozent verloren.

Natürlich ist die Entwicklung, die dazu geführt hat, dramatisch. Denn um die Coronavirus-Epidemie einzudämmen, schein eine massive Einschränkung des öffentlichen Lebens unumgänglich, was die Wirtschaft stark belastet.

Aber es bleibt auch festzuhalten: Der Aktienmarkt ist im Moment kurzfristig so überverkauft, wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Auf Sicht von einigen Wochen könnten sich die aktuellen Kurse daher als Chance erweisen.

Naturgemäß ist es im Crash schwer, das Tief zu treffen, daher empfiehlt sich der Kauf in kleinen Tranchen an schwachen Tagen.

Ob daraus mittelfristig ein gutes Investment wird, hängt aber davon ab, ob Politik und Notenbanken mit ausreichend offensiven Stimulierungsmaßnahmen reagieren, um eine Ausweitung der Coronavirus-Rezession zu einer langen Krise zu vermeiden.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

HELMA: Neuer Vorstand an Bord 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im November eine erneute Reduktion der Prognosen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) vorgenommen. In der Folge senken die Analysten ... » weiterlesen

Bitcoin Group: Erfolgversprechendes Geschäftsmodell 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Bitcoin Group SE wegen der eingetrübten Kapital- und Kryptomärkte die Guidance für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und ... » weiterlesen

SHS VIVEON: Ausmaß der Probleme größer als erwartet 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe SHS VIVEON AG am letzten Freitag einer erneute Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht, die vierte Prognoseanpassung innerhalb der letzten zwölf Monate. Das Ausmaß der sich darin offenbarten ... » weiterlesen

STS Group: Deutliche Fortschritte in Q3 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research muss die STS Group zwar im laufenden Jahr bislang einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen, im dritten Quartal zeigen sich aber deutliche Fortschritte. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für 2023 ... » weiterlesen

Eckert & Ziegler: Gerüchte belasten 06.12.2022

Ein böses Erwachen gab es heute für die Aktionäre des Strahlentechnik-Spezialisten Eckert & Ziegler. Mit 49,00 Euro eröffnete die Aktie um mehr als 11 Prozent unter dem Vortagesschluss auf Xetra von 55,30 Euro. Im Tief ging ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -