DAX spielt Rezession

Veröffentlicht am

Noch Mitte Juni schien beim DAX ein Ausbruch nach oben möglich. Inzwischen hat sich das Bild komplett gedreht. Der deutsche Leitindex ist letztlich unter der Last schlechter Nachrichten eingebrochen.

- Anzeige -

Es fehlt einfach ein Hoffnungsschimmer. Die Politik ist im Dauerstreit, was im Fall der von den USA losgetretenen Zollspirale den globalen Handel belastet, oder aber im Hinblick auf eine mögliche Grenzabschottung in Europa als Folge der Flüchtlingskrise den Binnenmarkt bedroht.

Derweil ist der Konjunkturtrend längst nach unten gedreht, der IFO-Index und der Industrieeinkaufsmanagerindex für Deutschland sind im laufenden Jahr schon deutlich abgesackt. Ein Sonderproblem des DAX sind die u.a. unter der Dieselkrise leidenden Automobilhersteller, die den ganzen Sektor belasten – zuletzt häuften sich auch die Gewinnwarnungen von Automobilzulieferern.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dem DAX droht deswegen eine große Topbildung in Form einer Schulter-Kopf-Schulter, die als Vorbote einer Rezession gedeutet werden könnte. Die Unterstützungsregion zwischen 11.700 und 12.000 Punkten sollte jetzt unbedingt halten. Prallt der DAX ab, besteht eine spekulative Longchance.

Ein Einstieg schon jetzt nach den hohen Kursverlusten in jüngster Zeit wirkt interessant, aber aufgrund des eingetrübten fundamentalen und technischen Gesamtbildes aber auch riskant.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

STS Group: Auf Erholungskurs 20.04.2021

Nach Darstellung von SMC-Research war die Geschäftsentwicklung der STS Group AG in 2020 Corona-bedingt zunächst von einem Einbruch und dann, auch dank umfangreicher Anpassungsmaßnahmen, von einer Erholung gekennzeichnet. SMC-Analyst ... » weiterlesen

Hawesko: Wein gegen den Corona-Blues 19.04.2021

Die Weinhandelsgruppe Hawesko wird auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das starke Wachstum fortsetzen. Auf Ergebnisseite übertrifft der Konzern sogar die kühnsten Erwartungen. Nach Unternehmensangaben wird ... » weiterlesen

Bauer: Ein Lichtblick nach der langen Leidenszeit 19.04.2021

Seit 2017 sinkt der Umsatz bei Bauer kontinuierlich und 2019 rutschte das Unternehmen dann tief in die roten Zahlen. Ungeachtet der Pandemie setzte der Tiefbauspezialist im vergangenen Jahr aber wichtige Restrukturierungen um. Mit Erfolg: Trotz des ... » weiterlesen

adesso: Beeindruckende Stabilität des Geschäftsmodells 19.04.2021

Laut SMC-Research habe die adesso SE mit den Zahlen aus 2020 erneut überzeugt und darüber hinaus an mehreren Stellen die Weichen für die Fortsetzung des langjährigen Wachstumstrends gestellt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski hat ... » weiterlesen

flatex: Exzellente Quartalszahlen 16.04.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatex AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) bei Umsatz und Ertrag sehr starke Zuwächse erzielt. Demnach sei der Umsatz im Startquartal um ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool