DAX: Zweifel als Bremsklotz

Veröffentlicht am

Der DAX ist im Januar mit einem Ausbruchversuch nach oben gescheitert, jetzt richtet sich der Blick auf die untere Unterstützung der kurzfristigen Seitwärtskonsolidierung. Anlegern fehlen schlagende Argumente für Nachkäufe, möglicherweise kommt daher doch noch eine bereinigende Korrektur.

Der DAX hat die hohen Zugewinne aus dem Dezember bislang verteidigt - das ist positiv zu werten. Denn die Konsolidierung läuft immerhin schon seit Mitte Dezember und vollzieht sich in einer Seitwärtsbewegung.

Diese könnte aber nun noch einmal gefährdet werden. Trotz der recht ordentlich laufenden Zahlensaison mit Highlights wie Siemens oder SAP fehlt der zündende Funke, der dem DAX zum Ausbruch verhelfen könnte.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Angesichts der Höhenluft sorgen die impulsiven Politiktiraden aus dem Weißen Haus im Moment für Zurückhaltung, das Gespenst des Protektionismus geistert durch die Markthalle und treibt der exportorientierten deutschen Wirtschaft den Schweiß auf die Stirn.

Auch die Entwicklung in Europa sorgt nicht gerade für Zuversicht. Die Eurozone spürt große Fliehkräfte, die anstehende nächste Runde in der Griechenland-Rettung und Wahlen mit Sprengpotenzial, wie die Präsidentschaftskür in Frankreich, treiben die Anleihenrenditen seit Monaten nach oben.

Daher könnte die Konsolidierung beim DAX letztlich doch noch in eine echte Korrektur münden, wenn die Marke von 11.500 Punkten, die den Index in den letzten Wochen immer wieder gestützt hat, spürbar verletzt wird.

Doch selbst dann sollte man nicht in Pessimismus verfallen. Denn die Konsolidierung ist, gemessen am RSI-Indikator, schon weit fortgeschritten - und Alternativen zu Aktien bleiben rar. Ein kurzer und deutlicher Absacker könnte daher die notwendige Bereinigung für den nächsten Marktaufschwung darstellen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Q1-Umsatz steigt stark 27.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Aroundtown SA im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das adjustierte EBITDA um 32 Prozent auf 237 Mio. Euro gesteigert, beim ... » weiterlesen

MagForce AG: Nächste Stufe erreicht - Vorstandsinterview 27.05.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Dr. Ben Lipps, CEO der MagForce AG, über den aktuellen Stand der klinischen Entwicklungen und die zukünftigen Aussichten für das Unternehmen gesprochen. Cosmin Filker: Nachdem die FDA-Genehmigung ... » weiterlesen

DAX: Im Schnäppchenrausch 27.05.2020

Der DAX hat das Zwischenhoch aus dem April geknackt und damit ein glasklares Kaufsignal gesendet. Die Gewinnerliste zeigt, was die Anleger aktuell antreibt. Von der zweiten Aprilwoche bis Mitte Mai hat der DAX seitwärts konsolidiert und damit ... » weiterlesen

UBM: EBIT mehr als verdreifacht 27.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 20 Prozent auf mehr als 86 Mio. Euro ... » weiterlesen

S IMMO: Erfreuliches Q1 26.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamterlöse um fast 6 Prozent auf knapp 51 Mio. Euro und die Mieteinnahmen um 10 Prozent auf ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool