- Anzeige -

Euro vor dem nächsten Abwärtsschub

Veröffentlicht am

Der Euro muss heute im Handelsverlauf einen weiteren kräftigen Dämpfer einstecken. Der Rückenwind aus dem gelungenen Schuldenschnitt in Griechenland ist schnell verpufft, als kurstreibend erweisen sich die neusten Konjunkturdaten.

- Anzeige -

In den USA hat sich der Jobaufbau im Februar mit unverminderter Dynamik fortgesetzt, insgesamt wurden 227 Tsd. neue Stellen geschaffen, rund 20 Tsd. mehr als erwartet. Damit dürfte sich die Wachstumsdivergenz zwischen den Vereinigten Staaten und Europa in den nächsten Quartalen ausweiten.

In einer aktualisierten Einschätzung rechnet die EZB mittlerweile mit einer Schrumpfung der Wirtschaft in der Eurozone um 0,1 Prozent in 2012. Der IWF prognostiziert für die USA hingegen eine BIP-Steigerung um 1,8 Prozent. Das belastet den Euro und stärkt den Dollar.

Für die schwächelnde Konjunktur in Europa ist das durchaus begrüßenswert, steigen so doch die Exportchancen. Für den Anleger wiederum bietet das Möglichkeiten für Shortengagements. Der seit September 2011 ausgebildete Abwärtstrend wurde durch den jüngsten Rücksetzer bestätigt, eine kurzfristige Schulter-Kopf-Schulter-Formation in den letzten anderthalb Monaten legt sogar nahe, dass in Kürze ein Abwärtsschub anstehen könnte – wenn der Euro unter die Marke von 1,31 US-Dollar fällt.  

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Noratis: Solider Ansatz zahlt sich nun aus 06.10.2022

Laut SMC-Research habe die Noratis AG im ersten Halbjahr gestiegene Verkaufserlöse und Mietumsätze verzeichnet. Auch die weiteren Perspektiven sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski trotz des schwieriger gewordenen Umfelds positiv. Dank der ... » weiterlesen

cyan: Deutliche Wachstumsbeschleunigung 06.10.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die cyan AG im Verlauf des ersten Halbjahrs das Wachstum spürbar beschleunigt, den Umsatz kräftig gesteigert und den Verlust reduziert. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet eine Fortsetzung dieser ... » weiterlesen

PVA TePla: Hoher Auftragsbestand bietet Planungssicherheit 05.10.2022

Die PVA TePla AG habe nach Darstellung von SMC-Research in den letzten Jahren mit einem dynamischen Wachstum und vor allem mit einem beeindruckenden Auftragseingang überzeugt. Auch wenn die konjunkturelle Eintrübung zu einer Beruhigung des ... » weiterlesen

Pyrum Innovations: Die Expansion nimmt Fahrt auf 05.10.2022

Nach Darstellung von SMC-Research arbeitet die Pyrum Innovations AG nicht nur an einer Verdreifachung der Produktionskapazitäten am Stammsitz in Dillingen, sondern plant auch mehrere neue Werke mit Partnern. SMC-Analyst Holger Steffen sieht das ... » weiterlesen

Manz: Bereinigte Basis bietet 2023 Turnaround-Potenzial 04.10.2022

Projektverschiebungen durch unterbrochene Lieferketten und steigende Materialkosten haben die Halbjahreszahlen 2022 des Spezialmaschinenbauers Manz verhagelt. So wurde der Umsatzanstieg von fast 11 % auf 126,7 Mio. Euro vom kräftigen Anstieg ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -