Gold: Abwärtsschub voraus?

Veröffentlicht am

Der IFO-Index hat es gestern wieder gezeigt: Die Hoffnungen im Hinblick auf die konjunkturelle Dynamik schwinden zunehmend. Das deflationäre Umfeld schmälert die Attraktivität von Gold als Anlageobjekt. Die größte Chance für die Bullen bleibt eine weitere Eskalation.

Beim ersten kräftigen Aktienmarktrücksetzer in der ersten Oktoberhälfte hat es eindrucksvoll funktioniert. Während der DAX von Tief zu Tief eilte, startete der Goldpreis eine kräftige Erholung. Anleger, die einen sicheren Hafen suchten, wurden hier fündig.

Genau umgekehrt lief das Spiel dann in der zweiten Oktoberhälfte. Beim DAX zeigte die Tendenz zunächst wieder nach oben und der Goldkurs bröckelte, konnte das gewonnene Terrain bislang aber trotzdem zu einem großen Teil verteidigen.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Die Aktieninvestoren sind offenbar alarmiert und in Lauerstellung. Offen bleibt, was sich letztlich durchsetzt: Die deflationäre Tendenz in Europa, die den Goldpreis weiter belasten könnte, oder die aufkeimende Panik der stark im Aktienmarkt involvierten Anleger, die das Edelmetall als Alternative favorisieren könnten.

Wir empfehlen daher prozyklische Investments: Noch ist der Anfang Oktober gestartete positive Impuls nicht endgültig gescheitert, so dass die Longseite aktuell zu favorisieren ist.

Fällt Gold aber unter 1.220 US-Dollar, steigt die Wahrscheinlichkeit für den nächsten Abwärtsschub, so dass wir bei dieser Marke auf short wechseln würden.

Anzeige: Wer davon ausgeht, dass die wachsende Verunsicherung den Goldpreis wieder beflügelt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem Hebel von 3,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 839 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

publity AG: Erfolgreicher Portfolioausbau 25.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die publity AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die im März 2020 publizierten Vorab-Zahlen noch einmal übertroffen und einen Nettogewinn nach Minderheiten von nahezu ... » weiterlesen

EQS Group: Zweistelliges Wachstum erwartet 25.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBITDA deutlich gesteigert und lässt nach der starken Investitionsphase der ... » weiterlesen

2G Energy: Robustes Geschäftsmodell mit Potenzial 25.05.2020

Viele Industrieunternehmen leiden aktuell unter der Corona-Krise, auch der BHKW-Hersteller 2G Energy spürt durchaus Auswirkungen. Aber dank eines hohen Auftragsbestands und Kunden, die ihre Energieversorgung oftmals langfristig planen und sich ... » weiterlesen

Biofrontera: Dank Shutdown-Lockerung langsame Verbesserung 25.05.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Biofrontera stark unter den Auswirkungen des Corona-Shutdown gelitten. SMC-Analyst Holger Steffen sieht durch die sukzessive Aufhebung der Einschränkungen nun eine langsame Verbesserung der ... » weiterlesen

Biofrontera: "Rückkehr zum Wachstumskurs im Jahresverlauf" - Vorstandsinterview 21.05.2020

Die Redaktion von 4investors hat mit dem CEO von Biofrontera, Prof. Dr. Hermann Lübbert, über die aktuelle Unternehmensentwicklung gesprochen. Thematisiert wurden u.a. die Auswirkungen der Corona-Krise, die Wachstumsperspektiven im und ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool