Gold: Das erste Lebenszeichen

Veröffentlicht am

Die Horrorwochen für Gold scheinen langsam zu Ende zu gehen, nach dem Absturz auf ein Mehrjahrestief ist eine Stabilisierung gelungen. Sogar eine Revision des frischen Verkaufssignals scheint möglich. Dafür ist freilich Schützenhilfe von der FED notwendig.

- Anzeige -

Der Goldpreis ist in den letzten Wochen ziemlich parallel zum Euro verfallen. Mit anderen Worten: Der starke Dollar hat dem Edelmetall das Genick gebrochen und den Kurs auf einen Mehrjahrestiefstand geschickt.

Die Anleger scheinen nun davon auszugehen, dass die FED im Dezember tatsächlich den Leitzins erhöht, dieses Szenario dürfte nun eingepreist sein.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Offen ist indes, was danach kommt. Entweder beginnt damit eine lange Serie von Erhöhungen, wie sie zur Normalisierung des Zinsniveaus eigentlich notwendig ist, oder die FED hält nach zwei bis drei symbolischen Schritten um 0,25 Basispunkte zunächst einmal inne und wartet ab, ob die Krise großer Schwellenländer die US-Konjunktur doch noch in die Knie zwingt.

Im letzteren Fall wäre Gold vermutlich perspektivisch ein Profiteur. Der Boden dafür könnte bereits jetzt bereitet werden. Schafft es das Edelmetall, sich in den nächsten Tagen über dem Juli-Tief (1.072 US-Dollar) zu behaupten, wäre zunächst einmal ein Doppeltief ausgebildet, das die Grundlage für eine kräftige Gegenbewegung darstellen könnte.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass Gold eine kräftige Gegenbewegung gestartet hat, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 4,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 840,85 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Positive Überraschung beim Auftragseingang 17.01.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy für das vierte Quartal 2019 eine deutliche Belebung beim Auftragseingang vermeldet. SMC-Analyst Holger Steffen hat sein Kursziel daraufhin deutlich angehoben, sieht die Aktie aber ... » weiterlesen

Wirecard: Der Befreiungsschlag? 17.01.2020

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hatte bislang eine regelrechte Superwoche. Denn die Ankündigung, dass der bisherige Aufsichtsratschef mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurücktritt und der bisherige Vorsitzende des ... » weiterlesen

MTU: Der Gewinner der Boeing-Krise 16.01.2020

Für die Aktie des Triebwerkherstellers MTU Aero Engines könnte es derzeit nicht besser laufen. Gestern schloss die Aktie auf einen neuen Allzeithoch bei 277,20 Euro. Intraday wurden noch 0,30 Euro mehr draufgesattelt. Damit konnte das ... » weiterlesen

NAGA Group: Erste Erfolge der neuen Strategie 15.01.2020

Für das vierte Quartal hat die NAGA Group den Ausführungen von SMC-Research zufolge einen starken Anstieg der Handelseinnahmen vermelden können. Damit deutet sich nach Meinung von SMC-Analyst Holger Steffen das Potenzial der neuen ... » weiterlesen

dynaCERT inc.: Umweltfreundliche Lösung für alle Dieselmotoren - Vorstandsinterview 14.01.2020

Die GBC-Analysten Matthias Greiffenberger und Julien Desrosiers haben mit Jim Payne, CEO von dynaCERT inc., über die Partnerschaft mit Mosolf und die Auswirkung auf den Vertrieb in Europa sowie über die nächsten strategischen Schritte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool