Gold: Eine widersinnige Kursentwicklung

Veröffentlicht am

Seit Ende Januar steht Gold an den Märkten kräftig unter Druck und wurde dabei vom DAX weit abgehängt. In den Wochen davor war hingegen ein recht hoher Gleichlauf zwischen den beiden Anlagealternativen zu beobachten. Auch mittel- bis langfristig muss die Hausse am Aktienmarkt eigentlich wieder auf das Edelmetall überspringen.

Die Schere, die sich zwischen Gold und dem DAX zuletzt aufgetan hat, ist fundamental durchaus nachvollziehbar. Die Inflation ist niedrig bis negativ, und das bei deutlich verbesserten Konjunkturperspektiven in Europa. Ein ideales Umfeld für Aktien, auf Gold kann man dabei verzichten.

Aber mittel- bis langfristig wird die Wirtschaft ohne steigende Preise nicht wachsen - das ist das Krux einer Deflation, denn bei sinkenden Preisen fangen Unternehmen und Verbraucher an, sich mit größeren Investitionen zurückzuhalten.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Deswegen tut die EZB auch alles für eine Reflationierung der Wirtschaft. Und von einem Erfolg der Strategie profitiert nicht nur der Aktienmarkt, wie die Anleger aktuell unterstellen, sondern auch Gold. Denn sobald die Inflationserwartungen wieder steigen, wird ein Investment in das Edelmetall attraktiv.

Vor diesem Hintergrund wirken die aktuellen Kurse von Gold wie ein verlockendes Schnäppchen. Trotzdem würden wir nach wie vor auf ein prozyklisches Kaufsignal warten, das von einem Anstieg über die Marke von 1.250 US-Dollar ausgehen würde.

Anzeige: Wer sich für ein Comeback des Goldpreises frühzeitig positionieren will, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 823,77 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool