Gold: Kommt der Krisenbonus noch?

Veröffentlicht am

Gold hat es zuletzt nicht geschafft, die Marke von 1.200 US-Dollar nachhaltig zu überwinden. Das deflationäre Umfeld bremst im Moment noch den Kursaufschwung. Eine Zuspitzung der Lage in Griechenland könnte aber für weiteren Rückenwind sorgen.

Die etwas turbulenteren Tage an den Aktienmärkten in der letzten Woche haben für Zuflüsse bei Gold-ETFs geführt, derweil haben aber spekulative Anleger am Futuresmarkt Positionen geschlossen. Daraus kann man ableiten, dass die finale Richtungsentscheidung beim Edelmetall noch aussteht.

Der relativ schnell ausgebremste Kursaufschwung trotz eines markanten Doppeltiefs in den letzten Monaten ist darauf zurückzuführen, dass eine hohe Inflation derzeit weit und breit nicht in Sicht ist. Zwar könnte sich die Preissteigerungsrate auch in Europa im zweiten Halbjahr wieder oberhalb der Nullmarke stabilisieren, wenn der Ölpreis den Erholungskurs fortsetzt, echte Inflationsprobleme sehen aber anders aus.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Bleibt eine wieder aufflammende Krisenangst als möglicher Treiber. Die letzte Handelswoche hat gezeigt, dass die Anleger Gold bei Turbulenzen durchaus zu schätzen wissen.

Ob Griechenland als echter Angstmacher noch taugt, muss sich aber erst noch zeigen. Schließlich haben die Marktakteure sehr lange Zeit gehabt, um sich auf den Worst-Case, die Staatspleite, vorzubereiten. Trotzdem glauben wir, dass Gold in diesem Szenario, das aber immer noch abwendbar ist, zu den Profiteuren zählen würde.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass weitere Marktturbulenzen zu einem Goldpreisanstieg führen werden, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 3,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 825,80 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

Daimler: Neue Einsichten 28.05.2020

Daimler schoss am gestrigen Handelstag quasi den Vogel ab. Denn die Aktie legte um mehr als 8 % zu und durchbrach damit anstandslos die Widerstandszone bei rund 33,30 Euro. Was natürlich die Frage aufwirft, was denn plötzlich dazu ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool