AGROB Immobilien AG: Einstieg von APOLLO ist ein Glücksfall - Vorstandsinterview

Veröffentlicht am

Die GBC-Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker haben mit Achim Kern, Vorstand der AGROB Immobilien AG, über das Übernahmeangebot der Apollo Gruppe und die Weiterentwicklungsmöglichkeiten des Medienparks gesprochen.

- Anzeige -

GBC AG: Herr Kern, Die Andienungsquote der freien Aktionäre für das Übernahmeangebot liegt bei nur 5,61 % der ausgegebenen Aktien und ist damit außerordentlich gering. Überrascht Sie das?

Achim Kern: Ich denke, dass unsere langjährigen Aktionäre zum einen ihrer Gesellschaft, der AGROB, großes Vertrauen schenken und von einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung überzeugt sind. Zum anderen wissen die informierten Aktionäre, dass die AGROB mit APOLLO einen namhaften und weltweit agierenden Hauptaktionär gewonnen hat, der sich nur dann an Unternehmen beteiligt, wenn er vom Entwicklungspotential der Gesellschaft überzeugt ist.

GBC AG: Wie absehbar war für Sie ein möglicher Wechsel Ihres Mehrheitsaktionärs?

Achim Kern: Konkret absehbar nicht, aber zu erwarten und ein Stück weit auch erhofft. Seit Längerem ist bekannt, dass unser früherer Hauptaktionär, die HVB (UniCredit), seine Beteiligung an unserer Gesellschaft als nicht strategisch definiert hat und sich die Verkaufsfrage und der mögliche Zeitpunkt des Verkaufs in jeder Hauptversammlung stellte. Eine börsennotierte Aktiengesellschaft profitiert von einem stabilen Aktionärskreis und von einem an der zukünftigen Geschäftsentwicklung interessierten Hauptaktionär, was nun wieder mit APOLLO gesichert ist.

GBC AG: Ist ein Strategiewandel unter dem neuen Großaktionär angekündigt worden bzw. absehbar?

Achim Kern: Es ist davon auszugehen, dass unser bislang bewährtes Geschäftsmodell beibehalten und fortgeführt wird. Unser neuer Hauptaktionär wird großen Wert auf eine dynamische Geschäftsentwicklung legen und uns bei der Weiterentwicklung strategisch und partnerschaftlich unterstützen.

GBC AG: Das Übernahmeangebot wurde wahrscheinlich auch im Rahmen der guten Geschäftsentwicklung abgegeben. Können Sie kurz die aktuelle Unternehmenslage beschreiben?

Achim Kern: Es ist davon auszugehen, dass die gute Geschäftsentwicklung auch ein Grund für die Beteiligung an unserer Gesellschaft war. Wir freuen uns, dass die in den letzten Jahren eingeleiteten Maßnahmen sich nun auch in Erfolg messen lassen. Da sind zu allererst unsere Mieter, die über die Ausweitung unserer Service- und Dienstleistungsangebote auf dem Campus sehr zufrieden sind. Auch unsere Vollvermietung aller Flächen ist ein Indikator für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Das Geschäftsjahr 2019 werden wir im Ergebnis aller Voraussicht nach wie geplant abschließen.

GBC AG: Wie sehen Sie die aktuelle Marktlage und Weiterentwicklungsmöglichkeiten für den AGROB Medienpark?

Achim Kern: Wir sehen die aktuelle Marktlage für die Weiterentwicklungsmöglichkeiten unseres Medienparks nach wie vor als sehr gut an. Insbesondere denken wir an unsere Baugrundstücke mit bestehenden Baurechten, die wir Schritt für Schritt entwickeln werden, um den nachhaltigen Geschäftserfolg der AGROB zu sichern.

GBC AG: Herr Kern, könnten Sie ein persönliches Fazit zur Übernahme ziehen.

Achim Kern: Ich kann mit Blick auf das erfolgte Übernahmeverfahren ein durch und durch positives Fazit ziehen. Der gesamte Prozess lief Dank aller Beteiligten hochprofessionell, schnell und ohne Negativschlagzeilen ab. Alle Gespräche und Kontakte im Rahmen des Übernahmeprozesses waren durchgängig von einer hohen Wertschätzung unserem Unternehmen gegenüber geprägt. Die Zusammenarbeit aller Beteiligten war stets partnerschaftlich und äußerst angenehm. Für die zukünftige Entwicklung der AGROB bewerte ich den Einstieg von APOLLO als Glücksfall.

GBC AG: Ich danke Ihnen für das Gespräch.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu AGROB Immobilien AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Positive Überraschung beim Auftragseingang 17.01.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy für das vierte Quartal 2019 eine deutliche Belebung beim Auftragseingang vermeldet. SMC-Analyst Holger Steffen hat sein Kursziel daraufhin deutlich angehoben, sieht die Aktie aber ... » weiterlesen

Wirecard: Der Befreiungsschlag? 17.01.2020

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hatte bislang eine regelrechte Superwoche. Denn die Ankündigung, dass der bisherige Aufsichtsratschef mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurücktritt und der bisherige Vorsitzende des ... » weiterlesen

MTU: Der Gewinner der Boeing-Krise 16.01.2020

Für die Aktie des Triebwerkherstellers MTU Aero Engines könnte es derzeit nicht besser laufen. Gestern schloss die Aktie auf einen neuen Allzeithoch bei 277,20 Euro. Intraday wurden noch 0,30 Euro mehr draufgesattelt. Damit konnte das ... » weiterlesen

NAGA Group: Erste Erfolge der neuen Strategie 15.01.2020

Für das vierte Quartal hat die NAGA Group den Ausführungen von SMC-Research zufolge einen starken Anstieg der Handelseinnahmen vermelden können. Damit deutet sich nach Meinung von SMC-Analyst Holger Steffen das Potenzial der neuen ... » weiterlesen

dynaCERT inc.: Umweltfreundliche Lösung für alle Dieselmotoren - Vorstandsinterview 14.01.2020

Die GBC-Analysten Matthias Greiffenberger und Julien Desrosiers haben mit Jim Payne, CEO von dynaCERT inc., über die Partnerschaft mit Mosolf und die Auswirkung auf den Vertrieb in Europa sowie über die nächsten strategischen Schritte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool