Aixtron: Bald auf neuem Jahrestief?

Veröffentlicht am

Da ist sie, die Warnung von Aixtron. Wir hatten zuletzt damit gerechnet, die Börse offenbar nicht. Daher hatte sich die Aktie jüngst noch erholen können und wurde nun umso stärker abgestraft. Ist der Wert nach der gestrigen Einbuße von fast 13 Prozent wieder attraktiv?

Denn so schlimm sieht die Warnung doch nicht aus, statt 220 bis 250 Mio. Euro Umsatz sollen es nun 190 bis 200 Mio. Euro werden. Trotzdem bleibt es dabei, dass auf EBITDA-Ebene der Break-even erreicht werden soll.

Knackpunkt ist der Großkunde Sanan, der Qualifizierungsprozess für die bestellten Maschinen zieht sich, die Lieferung kann in diesem Jahr nicht wie geplant anlaufen. Offenbar muss Aixtron hier noch nachjustieren, was die harsche Quittung am Markt erklärt.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Denn nun dürften auch andere potenzielle Kunden zögern, was das Aufwärtspotenzial für die Aktie selbst vom aktuellen Niveau aus begrenzt. Immerhin wird Aixtron immer noch mit rund 560 Mio. Euro bewertet, in Relation zum Umsatz ist das für ein Unternehmen knapp am EBITDA-Break-even höchst stattlich.

Sollte sich die Aktie, eventuell getragen von der Hoffnung auf Besserung im Jahr 2016, nicht schnell von der 5-Euro-Marke nach oben absetzen, droht eine weitere Verkaufswelle. Wir erneuern unsere Short-Empfehlung, und setzen den Stop-Loss wieder bei 5,55 Euro.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass Aixtron nach der Umsatzwarnung bald neue Jahrestiefstände markiert, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 1,6 nutzen. Die Barriere liegt bei 7,10 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

adesso: Wachstumsversprechen hält 15.11.2018

Die adesso AG hat für das dritte Quartal erneut gute Zahlen vorgelegt und liegt damit nach Einschätzung von SMC-Research auf Kurs, um die eigene Prognose für dieses Jahr zu übertreffen. Auch für die nächsten Jahre sieht ... » weiterlesen

adesso: Starkes Wachstum in Q3 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG das dynamische Umsatzwachstum auch im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) mit zweistelligen organischen Zuwachsraten fortgesetzt. Die regionale ... » weiterlesen

SNP: Sondereffekt treibt Gewinn-Margen 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch hat die SNP Schneider-Neureither & Partner SE in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) das EBIT deutlich ins Plus gedreht, dabei jedoch von der ... » weiterlesen

Nordex: Abgeschrieben? 15.11.2018

Was für eine Enttäuschung. Nach den jüngsten Jubelmeldungen zum Auftragseingang lieferte der Windturbinen-Bauer Nordex ein Quartalsergebnis, das es nahezu an allem Positiven fehlen ließ. Die Strafe in der Aktie folgte ... » weiterlesen

PVA TePla: Nach guten Zahlen hochgestuft 14.11.2018

Die PVA TePla AG hat nach Darstellung der Analysten von SMC-Research starke Zahlen für das dritte Quartal berichtet und profitiere damit von dem seit einem Jahr deutlich wachsenden Auftragseingang. Da sich dieser auch im dritten Quartal und ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool