Aixtron: Der lang ersehnte Befreiungsschlag

Veröffentlicht am

Lange haben die Investoren auf den Beginn der nächsten zyklischen Auftragswelle bei Aixtron gewartet. Jetzt könnte es endlich so weit sein. Das Problem ist allerdings, dass ein substanzieller Erfolg bereits eingepreist ist.

Die Großbestellung des chinesischen Konzerns San’an Optoelectronics Co hat ein Kursfeuerwerk bei Aixtron ausgelöst. Die Hoffnung ist, dass nach diesem wichtigen Referenzauftrag die nächsten großvolumigen Aufträge für die neu am Markt eingeführte Produktgeneration nicht lange auf sich warten lassen.

Das ist allerdings auch notwendig, damit der aktuelle Marktwert von Aixtron - stolze 1,35 Mrd. Euro - gerechtfertigt ist. Die Analysten unterstellen im Schnitt für 2015 einen Umsatzanstieg um mehr als 50 Prozent auf 313 Mio. Euro, dann soll nach einem Verlust in 2014 auch wieder eine Nettomarge von rund 6 Prozent erwirtschaftet werden.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Selbst dann ist Aixtron allerdings aktuell mit einem KGV für 2015 von ca. 66 bewertet. Luft nach oben gibt es da nur, wenn die Nachfrage so stürmisch anzieht, dass das Unternehmen in zwei bis drei Jahren in die Sphären aus 2010 katapultiert wird und damit die Analysten und den Markt positiv überrascht.

Damals hatte der Konzern fast 800 Mio. Euro umgesetzt und eine Nettomarge von 25 Prozent erwirtschaftet - das historische KGV beträgt nur 7,0. Das ist das Szenario der Bullen.

Aufgrund der hohen aktuellen Bewertung gehen wir aber zunächst davon aus, dass die Aktie eine weitere Konsolidierungswelle startet, die dann gegebenenfalls noch bessere Möglichkeiten für den Einstieg bietet.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Aixtron eine neue Konsolidierungsrunde startet, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 3,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 15,20 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

FinLab: Hohe Innenfinanzierungskraft 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) den Umsatz und das EBIT deutlich gesteigert. Aufgrund der rückläufigen ... » weiterlesen

M1 Kliniken: Standortausbau wird fortgesetzt 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die M1 Kliniken AG mit dem Zahlenwerk zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) die Basis für das Erreichen der GBC-Prognosen gelegt. In der Folge ... » weiterlesen

Softline: Hohe Ergebnisdynamik ab 2019 25.09.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC ermitteln in einer Ersteinschätzung für die Aktien der Softline AG einen fairen Wert von 12,90 Euro und vergeben das Rating „Kaufen“. Das Unternehmen habe 2017 ... » weiterlesen

FinTech: Meilenstein erreicht 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC ist die FinTech Group AG eine langfristige Kooperation mit der Österreichischen Post eingegangen. Zudem habe sich die Österreichische Post mit 7 Prozent direkt an der ... » weiterlesen

Vita 34: Lebenslange Kundenbeziehungen 24.09.2018

Das Geschäftsmodell der Vita 34 AG ist einfach: Das Unternehmen hat sich auf die Entnahme und Lagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut spezialisiert und ist mit diesem Modell die größte private Stammzellenbank im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool