Aixtron: Drama, nächster Akt

Veröffentlicht am

Der Aktie von Aixtron ist der Ausbruch über die Marke von 7 Euro nicht gelungen, schwache Zahlen aus der wichtigsten Abnehmerbranche haben den Druck auf den Wert wieder erhöht. Noch bleibt allerdings eine Chance.

- Anzeige -

Ohne einen größeren Aufschwung der LED-Industrie wird die Auftragsakquise von Aixtron nicht richtig Tempo aufnehmen, deswegen wird die Entwicklung der Zielbranche von den Anlegern mit Argusaugen beobachtet. Zuletzt hat der amerikanische LED-Spezialist Cree die Gewinnerwartungen verfehlt, die Aktie ist daraufhin eingebrochen und hat Aixtron an der Börse mitgerissen.

Das negative Signal ist auf fruchtbaren Boden gefallen, da von Aixtron im laufenden Jahr bislang keine Neuaufträge mit einem hohen Volumen vermeldet wurden - eine erneute Enttäuschung.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Analysten von der Commerzbank rechnen daher für das erste Quartal mit einer Stagnation beim Auftragseingang, der Umsatz könnte sogar rückläufig sein. Am 28. April wird Aixtron berichten.

Das Gesamtbild sieht nicht gut aus für die Aktie, es bleibt aber eine kleine und spekulative Hoffnung. Sollte der Vorstand anlässlich der Zahlenveröffentlichung eine baldige Belebung im Auftragseingang ankündigen, dürfte sich der Kurs sprunghaft erhöhen und könnte zusammen mit dem Februar-Tief ein Doppeltief und damit einen Boden ausbilden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass der Aktie von Aixtron die Ausbildung eines Doppel-Tiefs gelingt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem aktuellen Hebel von 3,4 nutzen. Die Barriere liegt bei 5,05 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Masterflex: Gute Zahlen und konjunkturelle Vorsicht 12.11.2019

Mit den gemeldeten Zahlen bewege sich die Masterflex SE nach Darstellung der Analysten von SMC-Research am oberen Ende der eigenen Prognose. Auch wenn die konjunkturelle Unsicherheit zunehme, zeigt sich der SMC-Analyst Adam Jakubowski ... » weiterlesen

PNE: Starkes viertes Quartal in Aussicht 12.11.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat PNE in den ersten neun Monaten dieses Jahres hohe Steigerungsraten erzielt. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet auch für das vierte Quartal mit starken Erträgen, der Aktienkurs werde ... » weiterlesen

IT Competence Group: Trotz Prognosereduktion attraktiv 12.11.2019

Die Analysten von SMC-Research werten die jüngste Prognosesenkung durch die IT Competence Group SE als lediglich vorübergehend und sehen das Unternehmen grundsätzlich auf einem guten Weg. Dementsprechend traut der SMC-Analyst Adam ... » weiterlesen

DAX: Beeindruckende Stärke 11.11.2019

Der DAX hat das bisherige Jahreshoch mit einer kräftigen Rally überwunden und nähert sich dem Allzeithoch. Jeder Anflug einer Konsolidierung wird bislang sofort abgeschüttelt – wie heute auch wieder. Das ist ein gutes ... » weiterlesen

Mutares: Immer noch sehr hohe Dividendenrendite 11.11.2019

Den Ausführungen von SMC-Research ist Mutares im dritten Quartal dank mehrerer Zukäufe stark gewachsen. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet aufgrund der positiven Unternehmensentwicklung mit einer Dividende von 1,00 Euro ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool