Aixtron: Kann es noch schlimmer kommen?

Veröffentlicht am

Ein Großauftrag aus China hatte Aixtron im September zu einer kräftigen Rally verholfen, die aber letztlich wegen dem Ausbleiben weitere großer Bestellungen in sich zusammengesackt ist. Jetzt ist die Chance für eine erneute Wende aber groß.

- Anzeige -

Denn zwischen 8,50 und 9,00 Euro liegen zwei starke Unterstützungslinien (1), die in den letzten Jahren mehrfach Halt gegeben haben. Selbst, wenn die Aktie erst einmal dem sich andeutenden sehr breiten mittelfristigen Abwärtstrend (2) folgen sollte, ist das verbleibende Downsidepotenzial begrenzt.

Denn die untere Trendbegrenzung trifft derzeit fast exakt auf die untere Marke und schafft so eine Kreuzunterstützung (3).

Demgegenüber scheint das durch die obere Trendbegrenzung abgesteckte Erholungspotenzial, etwa für den Fall, dass Aixtron bald doch den nächsten Großauftrag vermelden kann, immens.

Auch unabhängig davon würde die Aktie ein Kaufsignal senden, wenn der Widerstand bei 9,50 Euro (4) überwunden werden kann.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Aixtron bald den nächsten Erholungsversuch startet, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 6,60 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Coreo: Transaktionstätigkeit nimmt weiter zu 22.11.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Coreo AG zuletzt diverse Portfoliotransaktionen im An- und Verkauf erfolgreich umgesetzt und zeigt damit weitere Fortschritte, die angekündigten ... » weiterlesen

CA Immo: Bewertungsergebnis treibt EBIT 22.11.2019

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im Neunmonatszeitraum des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) die gemäß neuer Bilanzierungsrichtlinien bereinigten Mieterlöse wegen ... » weiterlesen

EQS: Trendwende soll sich fortsetzen 21.11.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) einen geringer als geplanten Umsatz verbucht, dabei aber vor entlastenden ... » weiterlesen

AGRARIUS: Zielspanne wird unterschritten 21.11.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat AGRARIUS gemeldet, dass die Ziele für 2019 nicht erreicht werden können. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber dennoch gute Voraussetzungen für eine deutlich Ergebnisverbesserung im ... » weiterlesen

PREOS Real Estate: Deutlicher Portfolioausbau geplant 20.11.2019

Der Analyst Stefan Scharff von SRC Research startet die Coverage für den in Leipzig ansässigen Immobilieninvestor PREOS Real Estate AG und sieht derzeit Kurspotenzial bis zu 10,40 Euro. Das Unternehmen, seit Dezember 2018 an der Börse ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool