Aixtron: Kurzfristiges Comeback unwahrscheinlich

Veröffentlicht am

Ein Großauftrag hatte zuletzt die Hoffnung geweckt, dass die Geschäftsdynamik von Aixtron endlich wieder massiv zunimmt. Im Anschluss ist an der Börse schnell wieder Ernüchterung eingekehrt, denn das Unternehmen benötigt noch etliche solcher Bestellungen um die aktuelle Bewertung zu rechtfertigen.

- Anzeige -

Für die Aktie von Aixtron geht es schon seit längerer Zeit seitwärts. Und je nachdem, wie ausgeprägt die Hoffnung ist, dass die Talsohle endlich durchschritten wurde, bewegt sie sich dabei in unterschiedlichen Korridoren.

Nach dem jüngsten Großauftrag aus China hat der Wert den Ausbruch über den mächtigen Widerstand bei 11 Euro (1) versucht. Damit wäre die Aktie in den Bereich zurückgekehrt, der nach oben durch die Zwischenhochs aus den Jahren 2012 und 2013 begrenzt wird (2). Das hätte ein positives mittelfristiges Signal dargestellt.

Doch der Ausbruch ist misslungen (3), damit ist nun eine neue aktuelle Seitwärtsrange zusammen mit der Unterstützung knapp über 9,50 Euro (4) definiert.

Per Saldo befindet sich die Aktie damit im neutralen Bereich. Charttechnisch bieten sich vor allem prozyklische Engagements beim Verlassen der Seitwärtszone an, auch wenn das Risiko von Fehlsignalen bei Aixtron angesichts der erratischen Schwankungen ohne klaren Trend zuletzt hoch war.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass weitere Großaufträge bei der Aktie von Aixtron für einen Ausbruch nach oben aus der Seitwärtsrange sorgen, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 3,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 7,90 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Bank: Steilvorlage aus Amerika 22.10.2019

Die Aktie der Deutschen Bank konnte sich in den vergangenen Tagen an die positive Entwicklung des Gesamtmarktes anhängen. Was nicht unbedingt ein eigener Verdienst war, sondern eher den Steilvorlagen aus Amerika zu verdanken ist. Denn dort ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Strategieumbau macht Fortschritte 21.10.2019

SMC-Research bezeichnet die Halbjahreszahlen und vor allem den hohen Halbjahresverlust der PANTAFLIX AG als enttäuschend, zeigt sich aber gleichzeitig vom Tempo des strategischen Ausbaus der VoD-Plattform positiv überrascht. Dieser ... » weiterlesen

Steico: Starkes Momentum 21.10.2019

Steico liegt mit seinen Produkten im Trend, denn ökologische Baustoffe und die Holzständerbauweise erfreuen sich weiterhin einer steigenden Nachfrage. Damit kann das Unternehmen besonders stark an der robusten Baukonjunktur in Europa ... » weiterlesen

Deutsche Wohnen: Rebound nach dem Schock 21.10.2019

Eine steigende Nachfrage nach Wohnungen in Ballungszentren bei gleichzeitig begrenztem Angebot ist für Unternehmen mit Fokus auf Wohnimmobilien ein nahezu traumhaftes Szenario. Fast schon bizarr mutet es daher an, dass der Aktienkurs der ... » weiterlesen

Lloyd Fonds: Vervielfachung der Erlöse erwartet 21.10.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds bei der Umsetzung einer im letzten Jahr beschlossenen neuen Strategie große Fortschritte erzielt. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Vervielfachung der Erlöse in den ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool