Aixtron: Vor dem großen Happy-end?

Veröffentlicht am

Mit einem kräftigen Kurssprung hat die Aktie von Aixtron die Konsolidierungsphase beendet. Der Anstieg auf ein Jahreshoch signalisiert das Ende der Bodenbildung und den Beginn eines neuen Aufwärtstrends.

Die immer wieder enttäuschten Hoffnungen auf eine Trendwende haben bei Aixtron allen den Nerv gezogen. Von Seiten der Analysten dominiert mittlerweile die Skepsis, mehr als 80 Prozent der covernden Reseachabteilungen sehen den Wert als Halteposition oder Verkauf.

Fundamental ist das gut nachvollziehbar. Im Durchschnitt wird aktuell ein Umsatzrückgang um 7 Prozent in 2016 erwartet. Im nächsten Jahr soll es dann zwar einen Anstieg um rund 20 Prozent auf 220 Mio. Euro geben, aber damit wäre Aixtron immer noch mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von rund 2,5 bewertet - obwohl die Analysten im Konsens auf EBIT-Ebene nach wie vor Verluste erwarten.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und dennoch hat die Aktie die Wende rein technisch betrachtet geschafft, wenn nicht sofort ein Rebreak unter das bisherige Jahreshoch erfolgt. Zwei Treiber sind nach wie vor dafür entscheidend: Zum einen die nicht klein zu kriegende Hoffnung auf das Ende der Auftragsflaute, nachdem die jüngsten Signale aus der Industrie positiver ausgefallen sind. Zum anderen die Perspektive, dass die Innovationen des Unternehmens angesichts der historisch vergleichsweise niedrigen Bewertung einen Käufer anlocken.

Für beide Hoffnungsträger gibt es keinen aktuellen Beleg. Allerdings sorgt die Übernahmewelle von Seiten chinesischer Investoren mit Kuka als aktuellem Beispiel für neue Phantasie. Zumal Aixtron früheren Medienberichten zufolge den Markt tatsächlich nach einem Käufer sondiert. Die Aktie hat vor diesem Hintergrund mit dem jüngsten Anstieg ein Ausrufezeichen gesetzt und stellt damit weiterhin eine interessante spekulative Longposition dar.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass sich die Hoffnung auf eine Übernahme bei Aixtron erfüllt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 2,83 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Biofrontera: Potenzial noch immens 20.11.2018

Nach den Ausführungen von SMC-Research hat Biofrontera nach einem Umsatzwachstum von 140 Prozent im dritten Quartal die Erlösprognose für 2018 angehoben. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auch für das nächste Jahr gute ... » weiterlesen

Amazon: Kaufrausch? 20.11.2018

Die nächsten Tage dürften geschäftlich für den Online-Giganten Amazon zu den wichtigsten des Jahres gehören. Aus den Umsätzen könnte sich ablesen lassen, ob der Internethändler bei seiner eher verhaltenen ... » weiterlesen

PVA TePla: Exzellente Auftragssituation 19.11.2018

Schwächere Marktphasen bieten Anlegern oft die Gelegenheit zum Einstieg bei Top-Werten, die zuvor etwas überhitzt waren. Ein solcher Titel ist der Anlagenbauer PVA TePla, dessen Aktie sich seit Anfang 2017 von 2,30 Euro auf ... » weiterlesen

Bijou Brigitte: Fallen Angel sucht Boden 19.11.2018

Noch vor einigen Jahren bekamen Value-Anleger bei dem Namen Bijou Brigitte glänzende Augen, inzwischen aber nimmt kaum noch jemand Notiz von der Aktie. Auch für uns war die Schmuckkette mit einer Rendite von rd. 1.000 % vor etwas mehr als ... » weiterlesen

Gesco: Dynamik nimmt zu 19.11.2018

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat sich bei der Gesco AG die positive Entwicklung der ersten 3 Monate im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.3.) noch verstärkt, so dass ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool