Aixtron: Wieder auf dem Schnäppchentisch

Veröffentlicht am

Nach dem Launch eines Übernahmeangebots in Höhe von 6 Euro je Aktie ist der Anteilsschein von Aixtron zunächst in die Nähe dieses Kurses gestiegen, jetzt bröckelt die Notierung wieder. Anleger preisen offenbar das Risiko eines Fehlschlags ein, es gibt aber auch Upsidechancen.

Das öffentliche Übernahmeangebot der Grand Chip Investment GmbH lautet auf 6 Euro die Aktie. Voraussetzung für das Zustandekommen ist, dass den Chinesen mindestens 60 Prozent der Anteile angedient werden. Und - vielleicht ebenso wichtig - dass die Behörden dem Deal zustimmen.

Hier sehen die Analysten der Baader Bank eine Schwachstelle, vor allem die US-Behörden könnten den Daumen senken und damit die Übernahme platzen lassen. In einer aktuellen Studie hat Baader den Wert daher bei einem unveränderten Kursziel von 3,50 Euro auf Verkaufen gesetzt.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und damit zum weiteren Abbröckeln des Kurses beigetragen. Mittlerweile beträgt der Discount zum gebotenen Preis wieder mehr als 10 Prozent. Risikobereite Investoren greifen jetzt zu, denn es gibt ein weiteres denkbares Szenario, das für die Aktionäre deutlich attraktiver ist.

Das Angebot der Chinesen könnte Konkurrenten, insbesondere aus den USA, aus der Reserve locken und zu einer Gegenofferte verleihen. Die bisher im Raum stehenden 6 Euro gelten als relativ niedrig, schließlich hat die Aixtron-Aktie in den letzten fünf Jahren fast immer deutlich darüber notiert. Hier sollte also noch Luft nach oben sein.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass es ein höheres Gegenangebot für Aixtron geben wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,8 nutzen. Die Barriere liegt bei 3,637 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Vita 34: Lebenslange Kundenbeziehungen 24.09.2018

Das Geschäftsmodell der Vita 34 AG ist einfach: Das Unternehmen hat sich auf die Entnahme und Lagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut spezialisiert und ist mit diesem Modell die größte private Stammzellenbank im ... » weiterlesen

Uzin Utz: Es tut sich was 24.09.2018

Schon seit einiger Zeit dümpelt unser Musterdepotwert Uzin Utz lustlos vor sich hin, in den letzten zwölf Monaten hat das Papier per Saldo sogar gut 15 % an Wert verloren. Damit reflektiert der Kurs, dass dem wachstumsverwöhnten ... » weiterlesen

wallstreet:online: Gut aufgestellt für weiteres Wachstum 24.09.2018

Nach Darstellung von SMC-Research arbeite wallstreet:online aktuell sehr profitabel und wachse dynamisch. Zahlreiche Wachstumsinitiativen könnten der Einschätzung des SMC-Analysten Holger Steffen zufolge für eine Trendfortsetzung ... » weiterlesen

Sleepz: Platzierung als Bedingung für Expansion 21.09.2018

Aus Sicht von SMC-Research habe Sleepz zuletzt operativ erneut enttäuscht, aber auch Fortschritte erzielt. Laut SMC-Analyst Holger Steffen habe die Gesellschaft einen großen Sprung mit zwei Akquisitionen vorbereitet, ein Abschluss stehe ... » weiterlesen

Nordex: Noch reicht die Unterstützung nicht 21.09.2018

Kommt es bei der Aktie des Windturbinen-Herstellers Nordex bald zu einer Entscheidung? Ein Weiter so auf dem derzeitigen Seitwärts-Pfad wird es kaum geben können. Dabei könnte im positiven Sinn die derzeitige Auftragslage helfen. Doch ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool