Aixtron: Willkommen in der Apokalypse

Veröffentlicht am

Wenn bei sehr hoch bewerteten Unternehmen die implizit unterstellte starke Geschäftserholung ausbleibt, wird es schwer, einen Boden zu finden. Das bekommt Aixtron gerade schmerzhaft zu spüren, die Aktie ist auf ein neues Fünfjahrestief gefallen, und keine Rettung ist in Sicht.

Aixtron hat die letzte ad-hoc zum operativen Geschäft im letzten September veröffentlicht. Und damit ist das Problem auch schon klar umrissen. Denn das Unternehmen bräuchte dringend große - meldepflichtige - Erfolge an der Auftragsfront, die aber bisher ausbleiben.

Deswegen werden die Analysten, von denen viele den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs sehen, langsam nervös. Kepler Cheuvreux, die aber ohnehin eher zu den Skeptikern zählen, haben im Vorfeld der Quartalszahlen am 28.7. vorsorglich die Schätzungen reduziert und das Kursziel auf 5 Euro gesenkt.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Andere könnten folgen - wenn die große Hoffnung enttäuscht wird, dass das zweite Halbjahr die Wende bringt. Denn das scheint im Moment der letzte Joker für den Wert, der trotz des rapiden Kursverfalls mit einem Konsens-KGV von 35 für 2016 immer noch hoch bewertet ist.

Die Aktie könnte daher trotz des enormen Kursverfalls der letzten Wochen weiter unter Druck stehen. Temporäre Erholungsbewegungen sind daher Shortgelegenheiten.

Anzeige: Wer in der nächsten Gegenbewegung auf eine Fortsetzung des Abwärtstrends von Aixtron setzen will, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 1,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 7,55 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski ... » weiterlesen

mVISE: Margenstarkes Produktgeschäft gewinnt an Schwung 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen durch die jüngst gemeldete Ausweitung der Vertriebskooperation der mVISE AG mit dem israelischen Softwareunternehmen Magic Software sowohl die letztjährigen Ergebnisziele als auch die Mittelfristplanung ... » weiterlesen

DAX: Nur ein Pullback? 17.01.2019

Die Aufwärtsbewegung beim DAX ist in den letzten Handelstagen erwartungsgemäß zum Stillstand gekommen. Jetzt muss sich zeigen, ob der Index Potenzial für mehr als einen kleinen Pullback auf die vorherigen Verluste hat. Im ... » weiterlesen

DBAG: Operative Fortschritte bei Portfoliounternehmen 16.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) wegen der zuletzt ungünstigen Entwicklung an den Kapitalmärkten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 ... » weiterlesen

Evotec: Profiteur der Branchenkonsolidierung? 16.01.2019

Das neue Börsenjahr dürfte für den Biotech-Spezialisten Evotec erneut sehr spannend werden. Denn als Forschungsdienstleister mit einer eigenen Research-Plattform und Service-Angeboten von der Grundlagenforschung bis hin zu klinischen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool