Aixtron: Zum letzten Mal schwache Zahlen

Veröffentlicht am

Aixtron arbeitet sich langsam aus dem Tal der Tränen hervor. Der Auftragseingang zieht an, die Jahresziele sehen trotzdem sportlich aus. Die Aktie hat derzeit Optionscharakter im Hinblick auf zwei wesentliche Treiber.

Der deutlich gestiegene Auftragsbestand und der anziehende Auftragseingang im zweiten Quartal weisen daraufhin, dass Aixtron die Talsohle endlich hinter sich gelassen hat. Allerdings ist das Jahresziel, ein Umsatz von 220 bis 250 Mio. Euro nach rund 80 Mio. Euro im ersten Halbjahr ziemlich ambitioniert.

Dabei wird es darauf ankommen, ob die Großbestellung von Sanan aus 2014 noch zu einem substanziellen Teil ausgeliefert wird, das ist im Moment schwer zu beantworten. Zeichnet sich das aber ab, könnte das für Erleichterung und einen Schub bei der Aktie sorgen.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und ein Erfolg in diesem Projekt könnte andere Anbieter aus der LED-Branche aus der Reserve locken und damit weitere Bestellungen auslösen - der zweite perspektivische Treiber für die Aktie.

Auch, wenn Aixtron an der Börse trotz der Kursmisere nicht billig ist - die Marktkapitalisierung beträgt immer noch stattliche 600 Mio. Euro -, wären die Aussicht auf ein anziehendes Wachstumsmomentum vermutlich ausreichend, um der Aktie zumindest eine längere Erholung zu ermöglichen.

Die zuletzt vollzogene Stabilisierung zwischen 5,00 und 5,50 Euro bietet keine schlechte Grundlage, um darauf zu spekulieren.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Wachstumsdynamik bei Aixtron nun zunimmt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,6 nutzen. Die Barriere liegt bei 3,50 Euro.

Weitere Information zum Produktanbieter finden Sie unter https://de.citifirst.com.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Biofrontera: Potenzial noch immens 20.11.2018

Nach den Ausführungen von SMC-Research hat Biofrontera nach einem Umsatzwachstum von 140 Prozent im dritten Quartal die Erlösprognose für 2018 angehoben. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auch für das nächste Jahr gute ... » weiterlesen

Amazon: Kaufrausch? 20.11.2018

Die nächsten Tage dürften geschäftlich für den Online-Giganten Amazon zu den wichtigsten des Jahres gehören. Aus den Umsätzen könnte sich ablesen lassen, ob der Internethändler bei seiner eher verhaltenen ... » weiterlesen

PVA TePla: Exzellente Auftragssituation 19.11.2018

Schwächere Marktphasen bieten Anlegern oft die Gelegenheit zum Einstieg bei Top-Werten, die zuvor etwas überhitzt waren. Ein solcher Titel ist der Anlagenbauer PVA TePla, dessen Aktie sich seit Anfang 2017 von 2,30 Euro auf ... » weiterlesen

Bijou Brigitte: Fallen Angel sucht Boden 19.11.2018

Noch vor einigen Jahren bekamen Value-Anleger bei dem Namen Bijou Brigitte glänzende Augen, inzwischen aber nimmt kaum noch jemand Notiz von der Aktie. Auch für uns war die Schmuckkette mit einer Rendite von rd. 1.000 % vor etwas mehr als ... » weiterlesen

Gesco: Dynamik nimmt zu 19.11.2018

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat sich bei der Gesco AG die positive Entwicklung der ersten 3 Monate im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.3.) noch verstärkt, so dass ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool