Brenntag: Stabil aufgestellt

Veröffentlicht am

Beim Chemiedistributor Brenntag AG ist es im 2. Quartal 2020 wohl besser gelaufen, als von den Analysten erwartet. Aufgrund der Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie bleibt das Management dennoch vorsichtig und lässt die Prognose für 2020 ausgesetzt.

- Anzeige -

Nach Unternehmensangaben werden die Eckwerte auf Basis vorläufiger Zahlen im Q2 des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) zu Umsatz, Rohertrag, operativem EBITDA und Gewinn je Aktie im Wesentlichen deutlich oberhalb der Kapitalmarkterwartungen liegen. Diese Aussage bezieht sich auf den Mittelwert der jüngsten Analystenschätzungen, die am 23. Juli von Infront veröffentlicht wurden.

Das Unternehmen erwartet einen Umsatz für das zweite Quartal von rund 2.817 Mio. Euro, was einem Rückgang von 12,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der vorläufige Rohertrag soll rund 716 Mio. Euro betragen und bewegt sich damit ungefähr auf Vorjahresniveau. Das EBITDA wird mit rund 276 Mio. Euro angegeben – das entspricht einem Anstieg von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Beim Gewinn je Aktie kalkuliert Brenntag mit 0,80 Euro. Alle genannten Zahlen sind vorläufig und auf Basis konstanter Wechselkurse.

Brenntag

Brenntag Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Aktie von Brenntag hat das Kursniveau vor Corona mittlerweile sogar übertroffen. Die 2017 früh eingeleitete Restrukturierung bei Verwaltung und Vertrieb sowie die starke globale Aufstellung sind in der Krise Gold wert. Investierte Anleger bleiben an Bord.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Baumot Group: Wachstumshoffnungen Corona-bedingt nach 2021 verschoben 28.10.2020

Die Entwicklung der Baumot Group AG sei nach Ansicht von SMC-Research dieses Jahr sehr deutlich von der Corona-Krise beeinträchtigt, weswegen das Unternehmen nun mit einem dramatischen Umsatzeinbruch um mehr als 50 Prozent rechne. Doch der ... » weiterlesen

GK Software: EBIT soll deutlich steigen 27.10.2020

Nach Darstellung der Analysten Daniel Großjohann und Thomas Schießle von EQUI.TS ist die von der GK Software SE entwickelte cloud4retail-Lösung ein integraler Bestandteil der SAP Industry Cloud für den Handel, was nach Ansicht ... » weiterlesen

JDC Group: Mit der Skalierung in die Profitabilität 26.10.2020

Im April 2018 hatten wir uns im Musterdepot von den Aktien der JDC Group bei einem Kurs von knapp 8,50 Euro getrennt. Aktuell notiert der Wert – nach einem zwischenzeitlichen Absacker – wieder auf dem Niveau, was den Eindruck von ... » weiterlesen

artec technologies: Kann das Wachstum verstetigt werden? 26.10.2020

Trotz der Corona-Krise erwarten die Analysten von SMC-Research von der artec technologies AG für dieses Jahr ein hohes Umsatzwachstum und eine spürbare Ergebnisverbesserung. Die Zuversicht begründet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit ... » weiterlesen

KWS Saat: Dividende soll steigen 23.10.2020

Der Saatguthersteller KWS Saat hat im Geschäftsjahr 2019/20 Umsatz und EBITDA gesteigert, auf Nettobasis aber einen spürbaren Rückgang verzeichnet. Dennoch soll die Dividende für 2019/20 angehoben werden. Nach Unternehmensangaben ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool