- Anzeige -

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS: Bonitätsrisiken weitestgehend reduzieren - Managementinterview

Veröffentlicht am

Die Analysten von GBC haben mit dem Management des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS über die aktuelle Anlagestrategie, die Renditeziele und die zukünftigen Markerwartungen gesprochen.
GBC: Bitte um eine Kurzerläuterung der Strategie und was ist in Ihren Augen der USP, der diese Strategie von den anderen Fonds unterscheidet?
Management: Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS investiert seit Fondsauflage vornehmlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Kernstück unserer Fondsauswahl ist das umfassende KFM-Scoring-Verfahren, das für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS entwickelt wurde. Damit werden die Mittelstandsanleihen herausgefiltert, die ein attraktives Rendite-/Soliditätsprofil aufweisen. Ziel des Fonds ist es, die Bonitätsrisiken für den Anleger durch eine sorgfältige Auswahl und eine breite Streuung weitestgehend zu reduzieren. Neben der breiten Streuung der Investments reduziert der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS die Liquiditätsrisiken des Vermögens durch eine intelligente Fondsstruktur. Der auf eine kurze bis mittlere Restlaufzeit ausgerichtete Fonds teilt sich in einen sehr schnell liquidierbaren Teil und in ein hochverzinstes Kernportfolio auf. Wir schaffen mit diesen Elementen für den Anleger eine konkurrenzlose Kombination: Vollumfängliche Transparenz, eine breite Risikostreuung und nicht zuletzt auch Flexibilität bei der möglichen Veräußerung des Anlagebausteines. Darüber hinaus ist seit 2018 die Nachhaltigkeitsprüfung ein zentraler Prüfungsschritt bei der Auswahl und der Überwachung von Investments.
GBC: Gibt es eine Zielgröße, die Sie bei den Renditen, Volatilitäten etc. anstreben und wurde diese in der Vergangenheit erreicht?
Management: Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS strebt als Anlageziel eine Renditeentwicklung in Höhe von 3,0%-Punkten über der Rendite von 5-jährigen Bundesobligationen an. Dieses Ziel wurde seit Fondsauflage durchgängig erreicht und brachte dem Anleger jedes Jahr eine Ausschüttungsrendite oberhalb von 4,0 % p.a. nach Abzug der laufenden Fondskosten. Mit einer Schwankungsbreite in Höhe von 6,45% seit Fondsauflage befinden wir uns in einem angemessenen Korridor. Bei der Beurteilung von Anleihen in einem Portfolio kommt es jedoch besonders darauf an, dass fortlaufend die Zinsen bezahlt werden und am Ende die Anleihe zurückbezahlt wird. Mit dem derzeitigen durchschnittlichen Kupon in Höhe von mehr als 6,0% hat das Assetmanagement zusätzlich einen Puffer, um Schwankungen wieder auszugleichen. Die intelligente Portfoliostruktur und die Überwachung aller Investments mit dem KFM-Scoring hat sich seit Fondsauflage auch in schwierigen Marktsituationen bewährt.
GBC: Wie schätzen Sie das aktuelle Marktumfeld ein?
Management: Die fortlaufende Entwicklung der Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften sowie der Bewertungsrichtlinien für Sicherheiten (Basel II bzw. IV) engen die Kreditvergabemöglichkeiten von Kreditinstituten weiter ein und zwingen größere mittelständische Unternehmen immer öfter dazu weitere Finanzierungsquellen - vorzugsweise den Anleihemarkt - zu nutzen. Diese Entwicklung wird weiterhin dafür sorgen, dass für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS das Angebot für weitere Investments erhalten bleibt. Derzeit überwachen unsere Experten Anleihen in einem Gesamtumfang von rund 200 Mrd. Euro. Wir stellen fest, dass sich immer wieder attraktive Perlen mittelständischer Unternehmen finden lassen. Die aktuelle geopolitische Lage und die Inflationsängste führen derzeit zu einer höheren Schwankungsbreite der Anleihenkurse. Wir beobachten, dass viele Anleihen an den Börsen mit niedrigeren Kursen bewertet werden als außerhalb der Börse am OTC-Markt. Der Anteilspreis für den Fonds ist daher derzeit unterbewertet, da für die Anteilspreisbewertung der Börsenkurs der Anleihen herangezogen werden muss. Unter Berücksichtigung der Rückzahlung der Anleihen zum Fälligkeitsdatum und in Bezug auf die anstehenden Zinssteigerungen ist der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS mit den beschriebenen, kurzen bis mittleren Restlaufzeiten und hohen Zinspuffern in Form einer durchschnittlichen Kuponrendite von mehr als 6,0 % und einem Wertaufholungspotenzial von rund 20,0% gut aufgestellt.
GBC: Welche Anlegerzielgruppe soll von Ihnen primär angesprochen werden und wie sieht gegenwärtig Ihre Investorengruppe aus?
Management: Wir streben eine sehr breite Streuung der Fondsanteile auf viele unterschiedliche Anlegergruppen an. Primär würde der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS für die Anleger und Investoren konzipiert, die an der Rendite von Mittelstandsanleihen partizipieren wollen, ohne das Risiko eines Einzelinvestments einzugehen oder aber den intensiven Aufwand bei der Auswahl und der Überwachung von geeigneten Anleihen nicht leisten können. Mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS steht ein Zinsbaustein zur Verfügung, der nach Kosten und Inflation einen nachhaltigen Renditebeitrag leistet und jährlich seinen erwirtschafteten Nettoertrag ausschüttet. Wir freuen uns darüber, dass zunehmend Stiftungen und Versicherungsgesellschaften sowie Family Offices und Vermögensverwalter den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS als Zinsbaustein in der Vermögensanlage nutzen.
GBC: Inwieweit berücksichtigen Sie das Thema ESG / Nachhaltigkeit in Ihrem Fonds?
Management: Auf Basis verschiedener Faktoren der Dimensionen Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung wird in einer weiteren Prüfung die „ESG-Performance“ der Emittenten einbezogen. Der Aspekt „positive Nachhaltigkeitswirkungen erzielen“ wird im Rahmen des Prozesses ebenfalls betrachtet und in die ESG-Analyse einbezogen. Hierbei wird untersucht, ob und inwiefern relevante Nachhaltigkeitsaspekte bereits im Produkt- und Dienstleistungsangebot adressiert werden und damit von den Emittenten positive Wirkungen auf die Umsetzung der SDGs erzielt werden. Es wird angestrebt in Emittenten zu investieren, welche eine positive Nachhaltigkeitswirkung erzielen und/oder über eine mindestens „ansatzweise“ ESG-Performance verfügen. Zur Bewertung der Nachhaltigkeit wird der oben beschriebene Ansatz zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten bei der Auswahl der Anleihen-Emittenten von einer unabhängigen ESG-Ratingagentur umgesetzt. Dabei werden durch eine gezielte Berücksichtigung des Produkt- und Dienstleistungsangebotes gezielt Geschäftsmodelle identifiziert, die positiv zur Erreichung von Umwelt- und/oder sozialen Zielen beitragen. Seit 2018 berücksichtigen wir die Nachhaltigkeitsrisiken bei der Auswahl von Investments für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS und lassen die Investments von der imug-Rating-Agentur, einer der tonangebenden, unabhängigen ESG-Ratingagenturen Deutschlands fortlaufend überprüfen. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist nach dem vorliegenden Nachhaltigkeits-Portfoliocheck für nachhaltigkeitsorientierte Anleger geeignet und ein ESG-Fonds nach Artikel 8 SFDR. Der Prüfbericht ist auf der Internetseite des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS abrufbar.
GBC: Haben Sie selbst in Ihr Produkt investiert?
Management: Selbstverständlich bin ich als Überzeugungstäter in Sachen Deutscher Mittelstand in unserem Fonds investiert. Meine Begeisterung wird übrigens von allen Teammitgliedern und deren Umfeld geteilt.

- Anzeige -
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

EQS Group: Steigende Margen erwartet 02.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und erwartet nun für 2022 ein auf 25 Prozent vermindertes ... » weiterlesen

EasyMotionSkin Tec: Umsatz wird sich 2022 verdoppeln - Vorstandsinterview 02.12.2022

Der GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat mit den Verwaltungsratsmitgliedern der EasyMotionSkin Tec AG, Michael Spitznagel und Werner Murr, über die aktuelle Unternehmensentwicklung und den Ausblick für EasyMotionSkin Tec gesprochen. ... » weiterlesen

Gold: Das Comeback ist geglückt 01.12.2022

Der Goldpreis ist seit März von der starken Anhebung der US-Leitzinsen mächtig unter Druck gesetzt worden. Jetzt zeichnet sich die Wende ab – sowohl in der US-Geldpolitik als auch beim Kurstrend des Edelmetalls. Im März ... » weiterlesen

S IMMO: Neue Strategie 30.11.2022

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) die Mieteinnahmen deutlich um 16 Prozent gesteigert und die Erlöse aus dem Hotelgeschäft ... » weiterlesen

Aroundtown: Sehr solides Finanzprofil 30.11.2022

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die Aroundtown SA in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12) den Umsatz um 28 Prozent auf 1,2 Mrd. Euro gesteigert, während das ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -