Dialog Semiconductor braucht erst einen Boden

Veröffentlicht am

Die Aktie von Dialog Semiconductor hat den Kampf gegen den seit September letzten Jahres etablierten kurzfristigen Abwärtstrend vorerst verloren und ist anschließend mächtig unter die Räder gekommen. Ohne Bodenbildung kann eine Wende offenbar nicht gelingen.

- Anzeige -

Offenbar sehen die Anleger bei dem Halbleiterhersteller im Moment wenig Handlungszwang. Das Management hatte für das zweite Quartal ohnehin schwache Zahlen angekündigt (der Umsatz soll um 3 bis 12 Prozent zum Vorjahr zurückgehen). Mäßige Resultate von Konkurrenten und Sorgen hinsichtlich des aktuellen Absatzerfolgs vom Hauptkunden Apple haben die Kauflaune zusätzlich gedrückt.

Die Hoffnungen liegen auf dem zweiten Halbjahr, dann sollen die bereits eingeführten Produktinnovationen und eine Ausweitung des Geschäfts mit Apple-Konkurrenten wieder für Wachstum sorgen. Morgan Stanley hält die Hoffnungen aber für übertrieben und hat zuletzt vor einer Enttäuschung gewarnt.

Dialog Semiconductor
Dialog Semiconductor Chart
Kursanbieter: L&S RT

Diese wird aktuell eingepreist. Bei 8,75 Euro - eine wichtige Unterstützung aus dem April - hat Dialog Semiconductor nun die nächste Chance auf eine Stabilisierung. Diese könnte nachhaltig ausfallen, wenn Morgan Stanley daneben liegt und das Unternehmen die Wachstumshoffnungen im zweiten Halbjahr erfüllen kann.

Anzeige: Wer auf eine Stabilisierung bei Dialog Semiconductor setzen will, kann dafür ein Discountzertifikat der Deutschen Bank nutzen. Der Discount liegt bei 18 Prozent, die Seitwärtsrendite bei 21 Prozent.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Dialog Semiconductor PLC.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Umsatz steigt stark 25.11.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Aroundtown SA in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) trotz der Covid-19-Pandemie die Mieteinnahmen um 37 Prozent auf 758 Mio. ... » weiterlesen

Gold: Das Ende der Hausse? 25.11.2020

Gold hat einen neuen Schwächeanfall erlitten. Charttechnisch hat das zu einem negativen Signal geführt - droht jetzt das Ende der Hausse? Gold war im Coronajahr 2020 der sichere Hafen. Doch nachdem die Impfstoffentwicklung ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Auftragsbestand deutlich erholt 25.11.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat sich das Geschäft von InTiCa Systems im dritten Quartal bereits deutlich erholt. Bleiben Werksschließungen und Unterbrechungen der Lieferketten wegen der Pandemiezuspitzung aus, erwartet ... » weiterlesen

S IMMO: Mieterträge legen zu 24.11.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) trotz geringerer Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung wegen der Corona-Pandemie die ... » weiterlesen

KWS Saat: Verhaltener Jahresauftakt 24.11.2020

Der Saatguthersteller KWS Saat hat im Startquartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.6.) Rückgänge beim Umsatz und beim Jahresüberschuss verbucht. Diese lagen jedoch im Rahmen der im Oktober kommunizierten Prognose, so dass am ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool