Drillisch: Alles bereits eingepreist?

Veröffentlicht am

Die Halbjahreszahlen von Drillisch und die Konkretisierung der EBITDA-Prognose auf das obere Ende der ausgegebenen Spanne haben bei den Analysten kaum mehr als ein Gähnen ausgelöst, und auch die Anleger zeigten sich nach der Anfangsfreude ernüchtert. Zwei Belastungsfaktoren hindern die Aktie im Moment an einer Fortsetzung der Rally.

Beim Serviceumsatz (+0,4 % auf 139,6 Mio. Euro) kommt Drillisch in einem schwierigen Marktumfeld nicht so recht vorwärts, bei der Marge kann das Unternehmen aber weiter glänzen. Das EBITDA erhöhte sich um starke 24,2 Prozent auf 42,2 Mio. Euro und wird daher im Gesamtjahr nach Ansicht des Managements am oberen Ende der ausgegebenen Spanne (82 bis 85 Mio. Euro) liegen.

Viele Analysten sehen dies aber im aktuellen Kurs angesichts eines Konsens-KGV von 23,5 für das laufende Geschäftsjahr bereits als eingepreist an, und auch die Anleger scheinen nach dem Bruch des Aufwärtstrends im Moment zu dieser Meinung zu tendieren, was das Erholungspotenzial aktuell begrenzt.

Drillisch
Drillisch Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das wäre anders, wenn Drillisch den Gewinn in den nächsten Jahren weiter dynamisch steigern könnte. Und das wird maßgeblich davon abhängen, wie das Unternehmen den Megadeal mit Telefonica nutzen kann. Skeptiker wie etwa die Analysten von Equinet bezweifeln, dass Drillisch ausreichend Kundenwachstum zur Auslastung der Kapazitäten generieren wird.

In dieser Unsicherheit liegt der zweite große Belastungsfaktor für die Aktie. Solle das Management überzeugende Pläne präsentieren, wie mit der vereinbarten Übernahme zahlreicher Shops von Telefonica der Coup gelingen könnte, dürften aber sicherlich trotz der Bewertung neue Höchstkurse drinsitzen. Denn unbestritten ist, dass sich Drillisch ein gewaltiges Wachstumspotenzial erschlossen hat. Jetzt gilt es, dieses auch intelligent auszuschöpfen.

Anzeige: Wer mit einer gewissen Absicherung in die Aktie von Drillisch investieren will, kann dafür ein Discountzertifikat der Deutschen Bank mit einem Discount von 11,8 Prozent und einer maximalen Rendite von 17 Prozent nutzen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Drillisch AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Wirecard: Ausverkauf gestoppt? 12.12.2018

Die jüngsten Nachrichten zum Zahlungsdienstleister Wirecard sind ganz nach dem Geschmack der Börsianer. Insbesondere der Start von Apple Pay in Deutschland weckt wieder Fantasie, was auch der Aktie zugute kommt. In der jüngsten ... » weiterlesen

DAX: Absturz ohne Ende 11.12.2018

Mit dem Versuch einer Stabilisierung oberhalb von 11.000 Punkten ist der DAX grandios gescheitert. Der Bruch der kurzfristigen Unterstützung hat den nächsten Abwärtsschub eingeleitet. Über einen Zeitraum von fünf Wochen hat ... » weiterlesen

Eyemaxx: Erfolgreicher Verkauf eines Großprojekts 10.12.2018

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG durch den Verkauf eines Großprojekts in Berlin die bisher größte Transaktion in ihrer Unternehmensgeschichte ... » weiterlesen

Eyemaxx: Projektpipeline deutlich ausgebaut 10.12.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Eyemaxx Real Estate AG den Verkauf eines Großprojekts in Berlin mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 170 Mio. Euro erfolgreich abgeschlossen und dabei eine ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Emissionserlös sichert Zukunftsprojekt 10.12.2018

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG eine Kapitalerhöhung erfolgreich platziert und besitzt nun die finanziellen Mittel zur Erneuerung der Nebelhorn-Hauptbahn. Der Baubeginn sei ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool