Drillisch: Aussicht auf glänzendes Comeback?

Veröffentlicht am

Zweifel am Erfolg der aggressiven Expansionsstrategie haben der Aktie von Drillisch in den letzten neun Monaten eine heftige Korrektur beschert. Doch nun hat der Wert einen kurzfristigen Boden gefunden und versucht die Wende.

Drillisch hat den Aktionsradius mit Hilfe von zwei großen Übernahmen von dem Onlinemarkt auf das stationäre Geschäft ausgeweitet. Ein gewaltiger Schritt, der das Unternehmen in neue Umsatz- und Ertragsdimensionen katapultieren, aber auch zu einem gigantischen Flop werden kann - falls die Abschlusszahlen in den Shops zu niedrig ausfallen.

Gerüchte in dieser Richtung haben der Aktie im letzten Herbst einen ersten kräftigen Dämpfer beschert, der in einen Abwärtstrend mündete. Unter den Analysten gibt es einige hartnäckige Pessimisten, wie Hauck & Aufhäuser und die Commerzbank, die Zweifel am neuen Geschäftsmodell hegen.

Drillisch
Drillisch Chart
Kursanbieter: L&S RT

Doch es gibt auch überzeugte Bullen wie die DZ Bank, die gerade erst das Kursziel kräftig von 42 auf 47 Euro angehoben hat, da sie dem Unternehmen ein hohes Wachstum zutraut, insbesondere auch beim operativen Gewinn.

Die Citigroup zeigt sich in einer aktuellen Analyse wegen des harten Preiskampfs im deutschen Mobilfunkmarkt vorsichtiger und hat das Kursziel von 50 auf 42 Euro gesenkt, bleibt aber bei einem Kaufvotum. Als möglicher Treiber wird eine Übernahme durch Großaktionär United Internet gesehen.

Insgesamt scheint noch offen, wohin die Reise bei Drillisch fundamental geht. Technisch betrachtet hat die Aktie aber knapp oberhalb von 33 Euro erst einmal einen Boden gefunden. Nun muss der kurzfristige Abwärtstrend geknackt werden. Ein großes Kaufsignal würde mit einem Anstieg über 40 Euro generiert werden, bis dahin bleibt die Lage neutral.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Drillisch bald den kurzfristigen Abwärtstrend knacken wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 26,50 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Drillisch AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CytoTools: Aussicht auf gute Nachrichten 14.12.2018

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge stehe bei CytoTools die Freigabe der Produktionsstätte des Partners Centaur in Indien noch aus, die Prüfung befinde sich aber in der finalen Phase. Eine Genehmigung, die gleichbedeutend mit ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Hilft der Staat? 14.12.2018

Die Deutsche Bank kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Kein Wunder, dass Management und Politik erneut nach einem großen Befreiungsschlag suchen. Dabei werden alte Rezepte wieder aufgewärmt. Dass die Deutsche Bank hinsichtlich ... » weiterlesen

Wirecard: Ausverkauf gestoppt? 12.12.2018

Die jüngsten Nachrichten zum Zahlungsdienstleister Wirecard sind ganz nach dem Geschmack der Börsianer. Insbesondere der Start von Apple Pay in Deutschland weckt wieder Fantasie, was auch der Aktie zugute kommt. In der jüngsten ... » weiterlesen

DAX: Absturz ohne Ende 11.12.2018

Mit dem Versuch einer Stabilisierung oberhalb von 11.000 Punkten ist der DAX grandios gescheitert. Der Bruch der kurzfristigen Unterstützung hat den nächsten Abwärtsschub eingeleitet. Über einen Zeitraum von fünf Wochen hat ... » weiterlesen

Eyemaxx: Erfolgreicher Verkauf eines Großprojekts 10.12.2018

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG durch den Verkauf eines Großprojekts in Berlin die bisher größte Transaktion in ihrer Unternehmensgeschichte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool