Drillisch startet den Ausbruch

Veröffentlicht am

Am Ende hat es für Drillisch nicht ganz gereicht. Intraday ist das Papier gestern auf ein neues Jahreshoch gestiegen, bis zum Handelsschluss sorgten Gewinnmitnahmen dafür, dass der Ausbruch noch einmal vertagt wurde. Aber die Aussichten bleiben gut.

Denn das Unternehmen wird mit der erfolgreichen Mehrmarken- und Discountstrategie von vielen Seiten als ein Sieger der Umwälzungen im deutschen Mobilfunkmarkt gesehen, und das unabhängig davon, ob Telefonica nun E-Plus übernehmen kann oder nicht.

Berenberg hat zuletzt erst wieder herausgestellt, dass die Bank zum nicht mehr günstigen Telekomsektor eine reservierte Einstellung hat - aber Drillisch positiv hervorgehoben mit einem Kursziel von 29 Euro. Auch die LBBW hat zuletzt das Kursziel angehoben, aber nur von 24,50 auf 26,00 Euro. Damit laufen die Analysten der Musik hinterher.

Drillisch
Drillisch Chart
Kursanbieter: L&S RT

Überzeugungskraft hat dabei auch weiterhin die aktionärsfreundliche Dividendenstrategie. Auf Basis einer üppigen Liquidität fährt die Gesellschaft einen offensiven Ausschüttungskurs und will die Dividende von 1,60 Euro auch im nächsten Jahr zahlen. Damit liegt die zu erwartende Dividendenrendite bei stattlichen 5,8 Prozent.

Auch auf dem gehobenen Kursniveau ist das neben der positiven Geschäftsentwicklung immer noch ein starkes Argument für einen Kauf der Aktie.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Drillisch bald ein nachhaltig auf ein neues Jahreshoch steigt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 1,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 13,80 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Drillisch AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CytoTools: Aussicht auf gute Nachrichten 14.12.2018

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge stehe bei CytoTools die Freigabe der Produktionsstätte des Partners Centaur in Indien noch aus, die Prüfung befinde sich aber in der finalen Phase. Eine Genehmigung, die gleichbedeutend mit ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Hilft der Staat? 14.12.2018

Die Deutsche Bank kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Kein Wunder, dass Management und Politik erneut nach einem großen Befreiungsschlag suchen. Dabei werden alte Rezepte wieder aufgewärmt. Dass die Deutsche Bank hinsichtlich ... » weiterlesen

Wirecard: Ausverkauf gestoppt? 12.12.2018

Die jüngsten Nachrichten zum Zahlungsdienstleister Wirecard sind ganz nach dem Geschmack der Börsianer. Insbesondere der Start von Apple Pay in Deutschland weckt wieder Fantasie, was auch der Aktie zugute kommt. In der jüngsten ... » weiterlesen

DAX: Absturz ohne Ende 11.12.2018

Mit dem Versuch einer Stabilisierung oberhalb von 11.000 Punkten ist der DAX grandios gescheitert. Der Bruch der kurzfristigen Unterstützung hat den nächsten Abwärtsschub eingeleitet. Über einen Zeitraum von fünf Wochen hat ... » weiterlesen

Eyemaxx: Erfolgreicher Verkauf eines Großprojekts 10.12.2018

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG durch den Verkauf eines Großprojekts in Berlin die bisher größte Transaktion in ihrer Unternehmensgeschichte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool