Drillisch wird noch ausgebremst

Veröffentlicht am

Die Aktie von Drillisch zieht es nach oben. Nach der Ausbildung eines lokalen Doppel-Tiefs im Juni bei rund 12 Euro wurde zuletzt ein neues Monatshoch bei 13,19 Euro markiert. Der schwache Gesamtmarkt bremst den Aufwärtsdrang im Moment aber noch aus.

Trotz eines operativ durchwachsenen ersten Quartals und überwiegend wenig euphorischer Analystenstimmen - die Zunft sieht den fairen Wert von Drillisch im Moment bei rund 14 Euro - wirkt Drillisch auf dem aktuellen Niveau unverändert attraktiv.

Denn es bestehen gute Chancen, dass das Kundenwachstum im zweiten Halbjahr wieder anzieht, und damit auch die Erträge. Zudem lockt das Unternehmen mit einer Dividende von 1,30 Euro für 2013 und 2014. Sobald sich das potenzielle Wachstum tatsächlich in den Zahlen materialisiert, dürften auch die Analystenstimmen wieder positiver ausfallen.

Drillisch
Drillisch Chart
Kursanbieter: L&S RT

Ein Wermutstropfen stellt allerdings ein großer Insiderverkauf von Gründer Brucherseifer zu einem Kurs von 12,51 Euro dar, der verdeutlicht, dass dieser mit einem Anstieg auf das bisherige Jahreshoch in naher Zukunft wohl eher nicht rechnet.

Dennoch: Wenn der Gesamtmarkt wieder freundlicher tendiert sollte das aktuelle Analystenziel von 14 Euro bei Drillisch zumindest drinsitzen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Drillisch AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

DEMIRE: Gewinnkennziffern steigen kräftig 15.11.2018

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) das EBIT deutlich um 78 Prozent auf rund 96 ... » weiterlesen

adesso: Wachstumsversprechen hält 15.11.2018

Die adesso AG hat für das dritte Quartal erneut gute Zahlen vorgelegt und liegt damit nach Einschätzung von SMC-Research auf Kurs, um die eigene Prognose für dieses Jahr zu übertreffen. Auch für die nächsten Jahre sieht ... » weiterlesen

adesso: Starkes Wachstum in Q3 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG das dynamische Umsatzwachstum auch im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) mit zweistelligen organischen Zuwachsraten fortgesetzt. Die regionale ... » weiterlesen

SNP: Sondereffekt treibt Gewinn-Margen 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch hat die SNP Schneider-Neureither & Partner SE in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) das EBIT deutlich ins Plus gedreht, dabei jedoch von der ... » weiterlesen

Nordex: Abgeschrieben? 15.11.2018

Was für eine Enttäuschung. Nach den jüngsten Jubelmeldungen zum Auftragseingang lieferte der Windturbinen-Bauer Nordex ein Quartalsergebnis, das es nahezu an allem Positiven fehlen ließ. Die Strafe in der Aktie folgte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool