Drillisch: Zündet die nächste Stufe?

Veröffentlicht am

Dank einer erfolgreichen Vermarktungsstrategie und schlanker Strukturen kannten die Margen bei Drillisch in den letzten Jahren nur eine Richtung: Nach oben. Die angestrebte nächste Stufe der Expansion wird diesen Trend nun erst einmal beenden.

Im laufenden Jahr soll der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen bei Drillisch weiter steigen, von 85,2 auf 95 bis 100 Mio. Euro. In Relation zu der von den Analysten im Durchschnitt erwarteten Umsatzsteigerung um 46,5 Prozent auf 424,5 Mio. Euro, u.a. ein Resultat der yourfone-Übernahme, bedeutet das aber eine deutliche Margenreduktion.

Das liegt daran, dass Drillisch nun groß in den stationären Vertrieb einsteigt, um genug Kunden zu akquirieren, mit denen die von Telefonica gesicherten Kapazitäten ausgelastet werden sollen. Das kostet zunächst einmal Geld, zudem sind die Gewinnspannen hier niedriger als im schlanken Online-Vertrieb.

Drillisch
Drillisch Chart
Kursanbieter: L&S RT

Gelingt allerdings dieser strategische Meilenstein, winken mittel- bis langfristig noch deutlich höhere Gewinne. Die sind aber auch notwendig, denn Drillisch notiert aktuell mit einem turmhohen Konsens-KGV von 39,5.

Die meisten Analysten stützen dennoch die Strategie, Kursziele deutlich unterhalb des aktuellen Niveaus gibt es nur von einzelnen Ausreißern (Hauck & Aufhäuser 31 Euro, Commerzbank 26 Euro).

In den nächsten Quartalen muss Drillisch nun belegen, dass das Kundenwachstum gesteigert werden kann und die Kosten dabei im Rahmen bleiben. Dann scheinen perspektivisch aus unserer Sicht durchaus neue Höchstkurse möglich. Bis dahin könnte sich die aktuelle Seitwärtskonsolidierung noch ein wenig fortsetzen, nach unten abgesichert wird das Papier durch die attraktive Dividendenrendite von 4,5 Prozent.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass sich die Seitwärtskonsolidierung der Drillisch-Aktie noch etwas fortsetzt, kann dafür ein Discountzertifikat der HypoVereinsbank mit einem aktuellen Discount von 13,1 Prozent und einer Maximalrendite von 10,5 Prozent nutzen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Drillisch AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

FinLab: Hohe Innenfinanzierungskraft 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) den Umsatz und das EBIT deutlich gesteigert. Aufgrund der rückläufigen ... » weiterlesen

M1 Kliniken: Standortausbau wird fortgesetzt 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die M1 Kliniken AG mit dem Zahlenwerk zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) die Basis für das Erreichen der GBC-Prognosen gelegt. In der Folge ... » weiterlesen

Softline: Hohe Ergebnisdynamik ab 2019 25.09.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC ermitteln in einer Ersteinschätzung für die Aktien der Softline AG einen fairen Wert von 12,90 Euro und vergeben das Rating „Kaufen“. Das Unternehmen habe 2017 ... » weiterlesen

FinTech: Meilenstein erreicht 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC ist die FinTech Group AG eine langfristige Kooperation mit der Österreichischen Post eingegangen. Zudem habe sich die Österreichische Post mit 7 Prozent direkt an der ... » weiterlesen

Vita 34: Lebenslange Kundenbeziehungen 24.09.2018

Das Geschäftsmodell der Vita 34 AG ist einfach: Das Unternehmen hat sich auf die Entnahme und Lagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut spezialisiert und ist mit diesem Modell die größte private Stammzellenbank im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool