GK Software: Wann löst sich die Bremse?

Veröffentlicht am

Diese Fragen dürften sich alle stellen, die in der Aktie des Softwareherstellers engagiert sind oder einen Einstieg erwägen. Das Unternehmen, das Softwareprodukte für den Einzelhandel entwickelt und vertreibt, musste nach mehreren Jahren hochdynamischen und hochprofitablen Wachstums zum Ende des letzten Jahres eine Vollbremsung seines Neugeschäfts erfahren und wartet seitdem auf eine Wiederbelebung des Auftragsflusses.

- Anzeige -

Dabei ist die Vertriebspipeline nach Unternehmensangaben weiter prall gefüllt, es werden auch keine Projekte storniert oder an Konkurrenten vergeben. Vielmehr handelt es sich um eine nahezu beispiellose Welle von Verzögerungen, die mit der Verunsicherung des Einzelhandels hinsichtlich der künftigen Anforderungen an die IT zusammenhängen. Angesichts des fortschreitenden Zusammenwachsens des stationären Handels mit den Online- und Mobile-Welten wollen sich die Einzelhändler anscheinend nicht zu früh festlegen, um sich keine künftigen Bewegungsspielräume zu verbauen. Man wartet also einfach ab.

Und diese Phase dauert nun schon seit fast einem Jahr, auch das zweite Quartal hat bei GK Software keine Belebung gebracht. Der Umsatz war dementsprechend organisch rückläufig, das Ergebnis blieb im dritten Quartal hintereinander im Minus. Das Unternehmen hatte zwar bereits frühzeitig kommuniziert, dass es erst für das zweite Halbjahr mit einer Auflösung des Investitionsstaus rechnet, doch die Anleger scheinen dennoch enttäuscht zu sein. Der Aktienkurs hat jedenfalls seinen Abwärtstrend im Sommer fortgesetzt, inzwischen notiert die Aktie auf dem tiefsten Niveau seit vier Jahren. Und mit jedem Tag, an dem die erhoffte Meldung über einen großen Neuabschluss ausbleibt, scheinen weitere Börsianer die Geduld zu verlieren.

GK SOFTWARE O.N. OnVista Chart
OnVista – mehr Informationen zur Aktie GK SOFTWARE O.N.

Doch dies könnte sich als verfrüht herausstellen. Auch wenn die Zeit zunehmend knapp wird, um das laufende Jahr noch ins Plus zu bringen, es braucht dazu nur einen oder zwei größere Abschlüsse. Und ungeachtet der Frage, ob das Jahr 2013 noch profitabel gestaltet werden kann oder nicht, die mittelfristigen Perspektiven sind nach wie vor überzeugend.

Ähnlich sehen das die Analysten von SMC-Research, die heute ein Update zu GK Software veröffentlicht haben und der Aktie ein beträchtliches Kurspotenzial attestieren. Das Kursziel liegt demnach bei 37,30 Euro.

Das vollständige Update steht unter www.smc-research.com als kostenloser Download zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu GK Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Neue Mittelfristprognose 14.05.2021

Der Tiefbauspezialist Bauer hat mit den Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) einen eher verhaltenen Start hingelegt, die Prognose für das Gesamtjahr 2021 aber bestätigt. Auch beim Capital Market Day ... » weiterlesen

Masterflex: Q1-Marge auf Mehrjahreshoch 14.05.2021

Laut SMC-Research hat Masterflex SE im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht darin Effekte der umgesetzten Effizienzverbesserungen und traut dem ... » weiterlesen

adesso: Exzellente Zahlen und gute Wachstumsperspektiven 14.05.2021

Die adesso SE habe nach Darstellungen von SMC-Research für das erste Quartal ein rasantes Umsatzwachstum gemeldet. Auch die weiteren Wachstumsperspektiven stufen die Analysten als exzellent ein, weswegen der SMC-Analyst Adam Jakubowski das ... » weiterlesen

aifinyo: Sinnvolle Geschäftsmodellerweiterung 14.05.2021

Die Erweiterung des Geschäftsmodells der aifinyo AG durch die Bereitstellung von Eigenkapital an mittelständische Unternehmen sieht SMC-Research als eine sinnvolle, synergetische Ergänzung. Vor allem aufgrund der großen ... » weiterlesen

DBAG: Starkes Geschäftshalbjahr 2020/21 12.05.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) ein Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool