Hawesko: Erneut besser als erwartet

Veröffentlicht am

Die Weinhandelsgruppe Hawesko darf erneut vor hohen Gewinnen warnen. Die Anleger freut das und das Hawesko-Papier klettert über das einstige Hoch aus dem Jahr 2018. Einzig die Frage, ob das Wachstum nach Corona noch gehalten werden kann, verhindert kräftigere Aufschläge.
Nach Unternehmensangaben wird sich das operative Ergebnis (EBIT) im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) nach vorläufigen Berechnungen zwischen 13,4 und 15,4 Mio. Euro einpendeln. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erzielten die Hanseaten 9,2 Mio. Euro. Bereits im ersten Quartal 2021 gelang mit über 15 Mio. Euro eine Vervierfachung gegenüber dem Vorjahr. Zum Halbjahr bedeutet dies in Summe ein EBIT zwischen 29 und 31 Mio. Euro. Das wäre mehr als eine Verdopplung zum Halbjahr 2020.
Mit konkreten Prognosen für das Gesamtjahr hält sich das Management weiterhin zurück und verweist auf die kaum kalkulierbaren Auswirkungen etwaiger Lockerungen. Doch spätestens bei Vorlage der Halbjahreszahlen am 11. August sollten die Anleger zumindest eine grobe Guidance erhalten.
Wir gehen davon aus, dass sich die starke Entwicklung in den Segmenten E-Commerce und Retail zunächst weiter fortsetzen wird. Abhängig von weiteren Öffnungsszenarien ist denkbar, dass die Gastronomie zu einem Treiber werden könnte und dann ein sich abschwächendes Wachstum bei E-Commerce und Retail zumindest kompensiert. Daher bleiben wir weiter optimistisch für die Aktie.

- Anzeige -
Hawesko Holding
Hawesko Holding Chart
Kursanbieter: L&S RT

 

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Hawesko Holding AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

sdm SE: Sicherheit ist ein Wachstumsmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2021

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, über den bevorstehenden Börsengang und die Zukunftsperspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Reisinger, Sie kommen eigentlich aus dem ... » weiterlesen

Aves One: Neubewertung nach Offerte 21.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Aves One AG von einem Konsortium bestehend aus Swiss Life Managers und Vauban Infrastructure Partners ein freiwilliges Übernahmeangebot für die Aves ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Das sieht gut aus 21.10.2021

Die Aktie der Deutschen Bank orientiert sich nach einer mehrmonatigen Konsolidierung wieder nach oben. Ein Anstieg auf ein neues Jahreshoch ist durchaus denkbar – unter einer Voraussetzung. Die Aktie der Deutschen Bank zählt im laufenden ... » weiterlesen

aifinyo: Eine positive Überraschung 19.10.2021

Nach Darstellung von SMC-Research überrascht die aifinyo AG mit sehr guten Zahlen für das dritte Quartal. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für die kommenden Jahre mit einer Fortsetzung der dynamischen Expansion und erhöht sein ... » weiterlesen

InterCard: Starkes Umsatzwachstum erwartet 18.10.2021

Die Analysten Cosmin Filker und Marcel Schaffer von GBC haben die Coverage für die InterCard AG Informationssysteme aufgenommen und ermitteln in ihrer Ersteinschätzung einen fairen Unternehmenswert von 10,80 Euro je Aktie. Das Unternehmen, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool