KTG Energie: Explosive Erholungsrally - zu Recht?

Veröffentlicht am

Die Aktie von KTG Energie hat sich von den zuletzt markierten Tiefständen explosiv erholt. Die Anleger setzen darauf, dass das Unternehmen von der Insolvenz der Mutter KTG Agrar nicht mitgerissen wird.

Die gute Nachricht lieferte KTG Energie direkt zur Insolvenzmeldung der Mutter. Die Gesellschaft sei gemäß einer aktuellen Meldung „nicht unmittelbar von (der) Insolvenz“ betroffen. Mit anderen Worten: Eine Folgeinsolvenz der Tochter kann zunächst vermieden werden.

Die Gründe dafür werden gleich mitgeliefert. Die Biogasanlagen würden unter hoher Auslastung arbeiten, seien profitabel und würden freie Cashflows erwirtschaften.

KTG Energie
KTG Energie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dennoch hat das Unternehmen nun drei Baustellen: KTG Energie hat Kredite in Höhe von 33 Mio. Euro von KTG Agrar erhalten, die zwar frühestens 2021 fällig werden (was trotz der Insolvenz gilt), aber für Unsicherheit sorgen. Zusätzlich hat die Mutter Bürgschaften für die Finanzierung eines Drittels der Biogasanlagen abgegeben, diese müssen nun ersetzt werden. Dafür stehen entsprechend der Mitteilung Anlagen mit einem Buchwert von 90 Mio. Euro zur Besicherung zur Verfügung. Und schließlich liefert KTG Agrar auch die notwendigen Substrate für die Anlagen - und wird dies vorerst auch weiter tun. Dennoch bemüht sich KTG Energie um Alternativquellen, was angesichts der Niedrigpreisphase an den Agrarmärkten durchaus gut gelingen kann.

Insgesamt könnte KTG Energie daher weitgehend ungeschoren davon kommen. Das Anlagenportfolio befindet sich in einem eingeschwungenen Zustand, was für die Refinanzierung eine gute Voraussetzung darstellt. Das Restrisiko ist, dass ein völliger Zusammenbruch der Mutter zu zeitnahen Problemen mit der Substratlieferung oder der Finanzierung führt.

Dafür gibt es die Aktie trotz der Erholungsrally aber immer noch mit einem satten Abschlag zum Kursniveau der letzten Monate. Wir gehen davon aus, dass die bestehende Unsicherheit bald wieder zu ersten Gewinnmitnahmen führen wird. Spekulativ orientierte Anleger können dann versuchen, mit Abgreiflimits Stücke einzusammeln.

Anzeige: Investieren wie Warren Buffet! Setzen Sie in turbulenten Märkten auf die bewährte Value-Strategie mit dem erfolgreichen Value-Stars-Deutschland-Indexzertifikat. Performance seit Start am 23.12.2013: 34,3 % (DAX: 2,6 %). (Stand 30.06.206; Hinweis: Die bisherige Wertentwicklung des Zertifikats ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu KTG Energie AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Gesco: Grundton vorsichtig optimistisch 16.11.2018

Gesco hat nach Darstellung von SMC-Research im ersten Halbjahr deutliche Zuwächse erwirtschaftet. Obwohl das Unternehmen die Gewinnzielspanne im Gesamtjahr möglicherweise nicht ganz erreiche, sieht SMC-Analyst Holger Steffen ... » weiterlesen

DEMIRE: Gewinnkennziffern steigen kräftig 15.11.2018

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) das EBIT deutlich um 78 Prozent auf rund 96 ... » weiterlesen

adesso: Wachstumsversprechen hält 15.11.2018

Die adesso AG hat für das dritte Quartal erneut gute Zahlen vorgelegt und liegt damit nach Einschätzung von SMC-Research auf Kurs, um die eigene Prognose für dieses Jahr zu übertreffen. Auch für die nächsten Jahre sieht ... » weiterlesen

adesso: Starkes Wachstum in Q3 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG das dynamische Umsatzwachstum auch im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) mit zweistelligen organischen Zuwachsraten fortgesetzt. Die regionale ... » weiterlesen

SNP: Sondereffekt treibt Gewinn-Margen 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch hat die SNP Schneider-Neureither & Partner SE in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) das EBIT deutlich ins Plus gedreht, dabei jedoch von der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool