Nordex: Finaler Ausverkauf

Veröffentlicht am

Zum Ende der letzten Woche hat der Ausverkauf bei Nebenwerten richtig Fahrt aufgenommen. Besonders hart getroffen wurden relativ hoch bewertete Unternehmen - wie etwa Nordex. Die geringe Korrelation der Geschäftsentwicklung mit der Konjunktur bietet aber die Chance auf eine baldige kräftige Gegenbewegung.

- Anzeige -

Es gehört zum Grundrisiko hoch bewerteter, beliebter Aktien, dass sie kräftig korrigieren, wenn die Marktstimmung so rapide dreht wie in den letzten zwei Wochen. Bei Nordex kommt noch hinzu, dass das Unternehmen mit schwachen Zahlen zum zweiten Quartal und einer konservativen mittelfristigen Wachstumsprognose die Sorge geschürt hatte, ob die Bewertung gerechtfertigt ist.

Selbst nach der Korrektur liegt das Konsens-KGV für 2014 noch bei 24,3, im nächsten Jahr soll es aber auf 18,2 absinken. Das Unternehmen muss nun mit den Zahlen zum dritten Quartal belegen, dass die letzte Dreimonatsperiode ein einmaliger Ausrutscher war und der Optimismus daher gerechtfertigt ist. Die Konjunkturentwicklung dürfte dabei eine untergeordnete Rolle spielen, hier sehen wir keine große Korrelation.

Nordex SE
Nordex SE Chart
Kursanbieter: L&S RT

Insofern bietet die jüngste scharfe Korrektur, ausgelöst durch die allgemeinen Konjunktursorgen, eine neue spekulative Chance. Die Aktie ist mittlerweile sogar stärker überverkauft, als nach dem EEG-Schock im letzten Spätherbst. Mutige nutzen daher schwache Tage für einen Einstieg oder um ihre Position zu verbilligen.

Anzeige: Wer auf eine baldige technische Gegenreaktion der Aktie von Nordex spekulieren will, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem Hebel von 4,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 9,27 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Nordex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Linde bleibt auf Überholspur 14.02.2020

Der weltgrößte Anbieter von Industriegasen Linde konnte die Börsianer mit seinen Ergebnissen zum Schlussquartal 2019 überzeugen. Dabei profitierte das Unternehmen nicht nur von den versprochenen Synergieeffekten inklusive ... » weiterlesen

DAX: Reif für den Rückschlag? 13.02.2020

Die Probleme mit dem Coronavirus sind zuletzt größer geworden, trotzdem ist der DAX auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Ist das eine Übertreibung, die nun korrigiert wird? In der ersten Wochenhälfte war die Hoffnung aufgekeimt, ... » weiterlesen

CR Capital Real Estate AG: Hohe Nachfrage beim sozialen Wohnungsbau - Vorstandsinterview 13.02.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Christiane Bohm, Vorstand der CR Capital Real Estate AG, über die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 und die neue Geschäftsstruktur gesprochen. GBC AG: Frau Bohm, künftig ... » weiterlesen

Flatex: Höhere Margen durch Zukauf 13.02.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research kann die flatex AG aus der jüngsten Übernahme des Wettbewerbers DeGiro mehr Profit als zunächst angenommen ziehen. Im Rahmen der Konsolidierung von DeGiro zeige sich, ... » weiterlesen

Accentro Real Estate: Anleihe schafft neuen Spielraum 13.02.2020

Mit der Emission einer großen Anleihe im Volumen von 250 Mio. Euro habe sich die Accentro Real Estate AG nach Einschätzung von SMC-Research einen großen Spielraum geschaffen, um das Wachstum zusätzlich zu beschleunigen. In ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool