PNE Wind: Alles doch halb so schlimm

Veröffentlicht am

Wie lange haben die Anleger gezittert vor der Revision des EEG. Die Aktie von PNE Wind wurde trotz hervorragender Zahlen deswegen in den Keller geschickt, weil ein Einbruch des Geschäfts in Deutschland befürchtet wurde. Im aktuellen Gesetzentwurf wurden die Einschnitte in Relation zur ersten Planung nun aber schon deutlich entschärft - die Aktie hat sich aber noch nicht wieder adäquat erholt.

Es bleibt (vorerst) dabei: Windkraftprojekte, die nach dem 23. Januar genehmigt wurden, fallen bereits unter das neue EEG. Das bleibt ein Wermutstropfen für die Branche.

Ansonsten ist aber wie von uns erwartet Vernunft in den Prozess der Gesetzgebung eingezogen. Der Bruttodeckel von 2,4 bis 2,6 GW wurde in einen Nettodeckel umgewandelt, d.h. das abgebaute Anlagen im Rahmen des Repowering vom Zubau abgezogen werden dürfen. Damit scheint ein Bau von gut und gern 3 GW pro Jahr möglich, das dürfte PNE Wind für die weitere Expansion ausreichend Spielraum geben.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Als Anfangsvergütung im Bereich Onshore gibt es 8,9 Cent pro kWh, auch das ist ein guter Wert. Der Teufel steckt hier allerdings im Detail, denn eine komplizierte Orientierung an sogenannten Referenzerträgen legt fest, wie lange einzelne Windparks tatsächlich in den Genuss der höheren Sätze kommen. Wir gehen davon aus, dass die weitere Ausarbeitung der Details im Rahmen des mittlerweile erkennbaren positiven Grundtrends nicht allzu negativ ausfallen wird.

Bleibt noch der Offshorebereich, der nun bis 2019 verbindlich in den Genuss eines Stauchungsmodells mit einer Anfangsvergütung von zunächst 19,4 Cent pro kWh und dann (2018/19) 18,4 Cent pro kWh kommen wird, jeweils für acht Jahre.

Alles in allem wurden in vielen Punkten bereits gute Kompromisse gefunden, die der Branche ausreichend Ausbaupotenzial lassen. Die Aktie von PNE Wind spiegelt das noch nicht adäquat wider und hat somit weiteres Erholungspotenzial.

Anzeige: Wer auf einen weiteren Kursanstieg von PNE Wind setzen möchte, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 1,70 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

DBAG: Beteiligung erfolgreich veräußert 16.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) aufgrund der jüngst veröffentlichten Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) einen stärker ... » weiterlesen

NorCom: In der Warteschleife 16.07.2019

Die Aufräumarbeiten bei den Autoherstellern nach der Dieselgate-Affäre und die forcierten eMobility-Projekte hinterlassen beim Big-Data-Spezialisten NorCom Information Technology nach wie vor sichtbare Bremsspuren. Dennoch konnte NorCom ... » weiterlesen

PAION: Durchbruch in Sichtweite 16.07.2019

Wer in der Pharmabranche ein neues Produkt entwickeln und an den Markt bringen möchte, braucht einen sehr langen Atem, viel Geld und auch eine gehörige Portion Glück – denn am Ende gibt es eine 0/1-Entscheidung: Zulassung oder ... » weiterlesen

Tesla: Riskantes Manöver 16.07.2019

Der E-Auto-Pionier Tesla bzw. sein Frontmann Elon Musk schlagen mal wieder einen unternehmerischen Haken. Denn Musk kündigte auf seinem Lieblingsmedium Twitter an, dass seine Fahrzeuge bald deutlich teurer werden dürften. Denn nicht ... » weiterlesen

Biofrontera: Position gestärkt 12.07.2019

Die Position des Führungsteams von Biofrontera ist nach Meinung von SMC-Research durch die Hauptversammlung gestärkt worden. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet ein hohes Wachstum der Gesellschaft im laufenden Jahr, hat seine ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool