PNE Wind: Das Damoklesschwert der Förderung

Veröffentlicht am

PNE Wind ist in den letzten Tagen mit 3,22 Euro zwischenzeitlich auf ein neues Fünfjahreshoch gestiegen, der Chartverlauf macht nach der Konsolidierung von Februar bis Juli nun einen sehr bullishen Eindruck. Das scheint nicht zu dem Risiko zu passen, dass die Förderung für Windenergie in Deutschland nach der Bundestagswahl deutlich gekürzt werden könnte.

PNE Wind könnte vor einem sensationellen zweiten Halbjahr 2013 stehen. Das Unternehmen will Anteile von zahlreichen Onshore-Windparkprojekten, vor allem in Deutschland, verkaufen. Außerdem könnte der dänische Energiekonzern DONG die finale Investitionsentscheidung für einen der von PNE erworbenen Windparks Gode Wind I-III treffen, das würde zu Meilensteinzahlungen in zweistelliger Millionenhöhe führen.

Insgesamt rechnet das Management daher für den Zeitraum Juli bis Dezember mit einem EBIT von 45 bis 57 Mio. Euro, nach -5,6 Mio. Euro im ersten Halbjahr. Der akquirierte und sehr profitable vormalige Konkurrent WKN ist da noch gar nicht eingerechnet.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Analysten sehen auf dieser Basis das aktuelle KGV im Schnitt bei 4,7, das wäre ein Schnäppchen. Zumal das Unternehmen auch in der Zweijahresperiode 2014/15 kumuliert 62 bis 70 Mio. Euro auf EBIT-Basis verdienen will (wiederum noch ohne WKN).

Insbesondere hier scheinen die Anleger allerdings skeptisch. Es wird befürchtet, dass die Förderung für Windenergie nach der Bundestagswahl im Rahmen der anstehenden Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes deutlich gekürzt wird. Zwar hat PNE Wind mit der Akquisition von WKN die internationale Diversifikation der Projekte gestärkt, dies würde das Unternehmen trotzdem deutlich treffen.

Aber es könnte ein zu pessimistisches Szenario sein, wie der gestrige Appell der fünf Nord-Bundesländer veranschaulicht hat, die sich für eine weitere intensive Förderung der (Offshore-) Windenergie eingesetzt haben. Es ist also keineswegs Konsens, dass es in diesem Bereich große Einschnitte geben muss.

Am Ende könnte daher ein Kompromiss stehen, der zwar Einschnitte bringt, die aber nicht dramatisch ausfallen und für die Branche verkraftbar sind. Schafft es PNE dann auch noch, die Prognose für 2013 zu erfüllen, sollte die Aktie noch deutlich höhere Kurse sehen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Euromicron: Neuer strategischer Partner 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG die Funkwerk AG als neuen Ankerinvestor gewonnen. Zudem wolle Funkwerk im Rahmen einer bereits beschlossenen Kapitalerhöhung bis zu 28 Prozent der ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Solide Geschäftsentwicklung im Halbjahr 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.10.) einen Meilenstein erreicht. Demnach habe die zuständige Baubehörde die ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Positive Überraschung 18.07.2019

Nach all den Sorgen rund um den Handelskrieg zwischen den USA und China und angesichts schwacher Erwartungen zur angelaufenen Berichtssaison sind es ausgerechnet Werte aus dem Halbleiterbereich, die positive Impulse liefern. Einer davon: Dialog ... » weiterlesen

DBAG: Beteiligung erfolgreich veräußert 16.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) aufgrund der jüngst veröffentlichten Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) einen stärker ... » weiterlesen

NorCom: In der Warteschleife 16.07.2019

Die Aufräumarbeiten bei den Autoherstellern nach der Dieselgate-Affäre und die forcierten eMobility-Projekte hinterlassen beim Big-Data-Spezialisten NorCom Information Technology nach wie vor sichtbare Bremsspuren. Dennoch konnte NorCom ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool