PNE Wind: Fundamentales Aufwärtspotenzial

Veröffentlicht am

Ganz langsam arbeitet sich PNE Wind aus dem Kurstal heraus, in das die Aktie durch die Pläne zur Revision des deutschen EEG gestürzt wurde. Nach der Angstattacke betrachten die Anleger das Unternehmen mittlerweile wieder rationaler und entdecken die aussichtsreichen fundamentalen Perspektiven.

- Anzeige -

Denn die Windkraftbranche wird hierzulande 2014 dynamisch zulegen - und PNE Wind wird davon profitieren. Anlagen mit einer kumulierten Leistung von rund 100 MW befinden sich aktuell im Bau. Zwar wurden die Projekte zum Teil schon im Vorjahr veräußert, der überwiegende Teil wird aber in der aktuellen Finanzperiode umsatz- und ergebniswirksam.

Die Analysten rechnen daher im Schnitt mit einem Umsatzsprung von 144 auf 213 Mio. Euro, der Gewinn könnte sich auf ca. 18 Mio. Euro belaufen - damit läge das KGV bei moderaten 8,7.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Für das nächste Jahr prognostiziert die Analystenzunft keineswegs einen Einbruch der Erträge. Angesichts der Entschärfung des EEG-Entwurfs, der prall gefüllten Projektpipeline von PNE Wind und der erfolgreichen internationalen Expansion soll der Gewinn auf rund 22 Mio. Euro anziehen - und das KGV so auf 7,3 absinken.

Morgen gibt es Quartalszahlen von PNE Wind. Bestätigt das Unternehmen den optimistischen Ausblick, sollten über kurz oder lang auch wieder Kurse von mehr als 3 Euro drin sitzen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Quartalszahlen die Aktie von PNE Wind beflügeln, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 1,70 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Umsatzverdopplung erwartet 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research liegt die aktuelle Guidance der Medios AG im Rahmen der Markterwartungen. Demnach plane das Unternehmen 2021 mit einem Umsatz von 1,15 bis 1,2 Mrd. Euro. Dies entspreche nahezu einer ... » weiterlesen

Hawesko: Starke Vorab-Zahlen 2020 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) von der starken Entwicklung in den Bereichen Retail und E-Commerce profitiert, während es im B2B-Segment wegen ... » weiterlesen

Noratis: Gut und günstig 01.03.2021

Die Noratis AG hat sich als ein Bestandentwickler von deutschen Wohnimmobilien positioniert. Das Geschäftsmodell umfasst den Ankauf von älteren Wohnungsbeständen, bevorzugt mit klaren Instandhaltungs- und Bewirtschaftungsdefiziten, ... » weiterlesen

CEWE: Starkes Q4 26.02.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen leichten Umsatzanstieg erreicht und das EBIT sogar um über 40 ... » weiterlesen

CytoTools: Trend ist klar aufwärtsgerichtet 26.02.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat der Lizenzpartner für das Kernprodukt von CytoTools die Vermarktung in Indien trotz der Pandemiebeschränkungen erfolgreich gestartet. SMC-Analyst Holger Steffen sieht insgesamt weiter ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool