PNE Wind: Skepsis dürfte schwinden

Veröffentlicht am

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen haben die Anleger bei PNE Wind erst einmal kurzfristig angelaufene Gewinne eingestrichen. Noch fehlt offenbar das Vertrauen, dass das Unternehmen die ausgegebene Prognose auch erfüllen kann. Dabei spricht der Track-record für die Gesellschaft.

Denn auch in den letzten Jahren hat PNE Wind Wort gehalten, obwohl die Dreijahresprognose - ein EBIT von 60 bis 72 Mio. Euro von 2011 bis 2013 - lange angezweifelt wurde. Am Ende hat das Unternehmen dann doch 65,5 Mio. Euro erwirtschaftet.

In den Jahren 2014 bis 2016 sollen es nun sogar 110 bis 130 Mio. Euro werden. Vermutlich haben sich die Anleger zuletzt auch an der Diskrepanz zu den Zahlen im ersten Quartal 2014, in denen das EBIT bei -0,8 Mio. Euro lag, etwas gestoßen.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aber das ist ein Charakteristikum des Projektgeschäfts von PNE Wind, die Quartalszahlen schwanken im Zeitablauf stark in Abhängigkeit von einzelnen Verkäufen und Meilensteinzahlungen.

Aktuell hat das Unternehmen allein in Deutschland Onshorewindparks mit einer Leistung von 100 MW im Bau. In den kommenden Quartalen dürften das Unternehmen sukzessive Projekte fertigstellen und dadurch wieder ein deutlich positives Ergebnis erwirtschaften.

Wenn sich das in den Zahlen zeigt, dürfte auch die Skepsis der Anleger gegenüber der Prognose des Managements abnehmen, was der Aktie angesichts einer günstigen Bewertung - das Konsens-KGV für 2015 liegt bei 7,5 - Aufwärtspotenzial eröffnen würde.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von PNE Wind von guten Resultaten in den nächsten Quartalen profitieren wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 1,70 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Euromicron: Neuer strategischer Partner 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG die Funkwerk AG als neuen Ankerinvestor gewonnen. Zudem wolle Funkwerk im Rahmen einer bereits beschlossenen Kapitalerhöhung bis zu 28 Prozent der ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Solide Geschäftsentwicklung im Halbjahr 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.10.) einen Meilenstein erreicht. Demnach habe die zuständige Baubehörde die ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Positive Überraschung 18.07.2019

Nach all den Sorgen rund um den Handelskrieg zwischen den USA und China und angesichts schwacher Erwartungen zur angelaufenen Berichtssaison sind es ausgerechnet Werte aus dem Halbleiterbereich, die positive Impulse liefern. Einer davon: Dialog ... » weiterlesen

DBAG: Beteiligung erfolgreich veräußert 16.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) aufgrund der jüngst veröffentlichten Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) einen stärker ... » weiterlesen

NorCom: In der Warteschleife 16.07.2019

Die Aufräumarbeiten bei den Autoherstellern nach der Dieselgate-Affäre und die forcierten eMobility-Projekte hinterlassen beim Big-Data-Spezialisten NorCom Information Technology nach wie vor sichtbare Bremsspuren. Dennoch konnte NorCom ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool