PNE Wind: Was wird 2015?

Veröffentlicht am

Die Aktie PNE Wind droht unter eine zentrale Unterstützung zu fallen. Trotz zahlreicher Erfolgsmeldungen plagen die Anleger die Sorgen um das künftige Potenzial. Doch so schlimm, wie es der Kurs aktuell ausdrückt, wird es wohl nicht werden.

Zwei Punkte belasten die Nerven der PNE-Aktionäre in besonderem Maße. Zum einen ist dies der von Wirtschaftsminister Gabriel anvisierte Stichtag (22. Januar 2014), bis zu dem genehmigte Windparks die aktuelle Förderung erhalten. Kommt es tatsächlich so, müsste ein Teil der Onshore-Projekte aus der deutschen Pipeline von PNE Wind für 2014 bereits mit den gekürzten Sätzen auskommen.

Zum anderen liegt der Fokus der Anleger besonders auf der Höhe der Kürzung. Bis zu 20 Prozent sind möglich, wobei noch unklar ist, auf welche Basis. Durchschnittsvergütungen von knapp über 7 Cent pro kWh bis hin zu mehr als 9 Cent pro kWh sind nach aktueller Lesart möglich - eine weite Range. Je nachdem, wofür sich die Politik entscheidet, wird das erheblichen Einfluss auf die Entwicklung des Deutschlandgeschäfts ab 2015 nehmen.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Im Moment sind die Anleger nicht sehr zuversichtlich, aber dieser Pessimismus könnte übertrieben sein. Denn gleichzeitig wurden von der Politik ambitionierte Ziele für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland ausgerufen, und die sind ohne die günstige Onshore-Windkraft kaum zu vertretbaren Kosten erreichbar.

Nicht zuletzt deswegen wurde der aktuelle Entwurf von Gabriel auch von verschiedenen Seiten (u.a. aus der eigenen Partei) heftig kritisiert. Es scheint sehr wahrscheinlich, dass er im Verlauf der Verhandlungen noch so entschärft wird, dass die Onshore-Windkraftbranche damit leben kann.

Die Aktie von PNE Wind spielt im Moment trotzdem den Blues und hat gestern kurz auf der enorm wichtigen Unterstützung bei 2,40 Euro aufgesetzt. Auch wenn ein Bruch der Marke kurzfristig nicht ausgeschlossen werden kann, scheint das nicht der schlechteste Zeitpunkt, um darauf zu setzen, dass die Regierung die Windkraftindustrie nicht so stark unter Druck setzt, wie aktuell an der Börse vermutet wird - und der Aktie von PNE Wind damit ein Comeback ermöglicht.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von PNE Wind die Unterstützung bei 2,40 Euro verteidigt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 1,70 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool