Prevoir Gestion Actions Fonds: Fokus europäische Familienunternehmen - Managementinterview

Veröffentlicht am

Die Analysten von GBC haben mit Armin Zinser, dem Manager des Prevoir Gestion Actions Fonds, über die Anlagestrategie, die Ziele und die zukünftigen Markerwartungen gesprochen.

- Anzeige -

GBC: Bitte um eine Kurzerläuterung der Strategie und was ist in Ihren Augen der USP, der diese Strategie von den anderen Fonds unterscheidet?

Armin Zinser: Der Prévoir Gestion Actions ist ein Fonds welcher aktives, bottom-up Stock-Picking betreibt. Sein Investment Ansatz ist pragmatisch und ideologiefrei mit dem Ziel über einen Zeitraum von ca. 5 Jahren eine optimale Rendite bei geringstmöglichem Risiko zu generieren. Ein Investment-Schwerpunkt bilden europäische Familienunternehmen mit hohem Exportanteil in Märkten mit strukturellem Wachstum. Es wird versucht Firmen mit staatlichem Anteil sowie klassische Banken auszuklammern. 90% des Fonds sind investiert in Firmen der Eurozone. Die restlichen 10% sind weltweit gestreut. Es wird kein Market Timing betrieben und der Fonds investiert prinzipbedingt auch nicht in derivative Produkte.

GBC: Gibt es eine Zielgröße, die Sie bei den Renditen, Volatilitäten etc. anstreben und wurde diese in der Vergangenheit erreicht?

Armin Zinser: Zielgröße ist eine nachhaltige Outperformance des Eurostoxx 300 Index, bei gleichzeitig reduzierter Volatilität. Dies wurde in den vergangenen 10 Jahren erreicht mit einer durchschnittlichen Jahres-Performance von 12,71% gegenüber 5,93% (Zeitraum 31.01.2011 -01.02.2021).

GBC: Wie schätzen Sie das aktuelle Marktumfeld ein?

Armin Zinser: Läuft das Jahre richtig gut (keine für den Markt sehr schwierigen Überraschungen) dann können wir sowohl bei den US als auch bei den europäischen Indizes Gewinne zwischen 10 und 20% erwarten. Auch in diesem Jahr sollten die Techwerte vor dem breiten Markt liegen -allerdings nicht in dem Masse wie wir das in 2020 erlebt haben. Entscheidend dürfte die Notenbankpolitik der Zentralbanken beiderseits des Atlantiks sein und ob die langfristigen Zinsen „im Zaun“ sprich manipuliert, gehalten werden können. Wer angesichts dieser Perspektiven sein Geld an der Seitenlinie parkt der macht ebenso etwas falsch wie alle, die glauben, die Party könne so weitergehen. Eine gewisse Korrektur im Jahresverlauf 2021 ist wahrscheinlich. Für Langfristanleger sollte dies aber einerlei sein, da Korrekturen zum Geschäft gehören. Wer sie nicht erleben möchte ist falsch an der Börse. Korrekturen sind immer eine gute Gelegenheit nachzukaufen.

GBC: Welche Anlegerzielgruppe soll von Ihnen primär angesprochen werden und wie sieht gegenwärtig ihre Investorengruppe aus?

Armin Zinser: Der Fonds richtet sich sowohl an institutionelle Anleger wie auch private Anleger die bereits Erfahrung in der Aktienanlage haben. Gegenwärtig sind institutionelle Investoren in der Überzahl.

GBC: Haben Sie selbst in Ihrem Produkt investiert?

Armin Zinser: Selbstverständlich, und zwar den größten Teil meiner liquiden Mittel.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

adesso: Dynamisches Wachstum hält an 28.09.2021

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research wird die adesso AG aufgrund einer hohen Nachfrage das Wachstum dynamisch fortsetzen. Im Anschluss an eine Roadshow des Managements habe der Analyst daher seine Schätzungen ... » weiterlesen

Südzucker: Besser als erwartetes Q2 schürt Fantasie 27.09.2021

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Q2-Zahlen am 14. Oktober hat Südzucker endlich wieder gute Nachrichten für die Investoren parat: Das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 (per 28.2.) wird besser als erwartet ausfallen ... » weiterlesen

DEWB: Hohe Wertzuwächse 27.09.2021

DEWB habe nach Darstellung von SMC-Research einen lukrativen Exit abgeschlossen, außerdem gebe es hohe Wertzuwächse bei den börsennotierten Beteiligungen. Infolgedessen habe sich der Potenzialwert für DEWB im Modell von ... » weiterlesen

Aixtron: Neue Einstiegschance? 22.09.2021

Starke Zahlen und eine Anhebung der Prognosen hatte der Aktie von Aixtron im Juni und Juli einen Schub gegeben, so dass der Titel Ende August schließlich auf dem höchsten Stand seit 2011 notierte. Im Anschluss hat die Aktie deutlich ... » weiterlesen

Bio-Gate: Starke Zahlen, Schätzungen jetzt konservativ 22.09.2021

Bio-Gate hat nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz im ersten Halbjahr um 28 Prozent gesteigert und auf der Basis ein knapp positives EBITDA ausgewiesen. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Fortsetzung des Wachstumskurses, stuft die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool