Shop Apotheke Europe: Wachstum schwächt sich ab

Veröffentlicht am

Ein angespannter Arbeitsmarkt und eine vorübergehend reduzierte Logistikkapazität haben das Umsatzwachstum der Shop Apotheke Europe im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) spürbar abgebremst. Die Prognose wird zunächst bestätigt, steht aber auf dem Prüfstand.
Nach Unternehmensangaben stieg der Umsatz im zweiten Quartal um 7,3 Prozent auf 250 Mio. Euro. In der ersten Jahreshälfte betrug das Wachstum zwar noch 14,9 Prozent auf 534 Mio. Euro, ob die Gesamtjahresprognose jedoch erfüllt werden kann, wird von der Entwicklung der kommenden Wochen abhängen. Noch steht das Ziel, den Umsatz 2021 um rund 20 Prozent oder mehr zu steigern. Beim EBITDA soll eine Marge von 2,3 bis 2,8 Prozent (GJ 2020: 2,2 Prozent) erreicht werden.
Die Gründe für das schwächere Wachstum sind laut dem Unternehmen die aktuelle Personalsituation und der temporäre Parallelbetrieb von zwei Logistikzentren. Gerade beim Personal gelang es nicht, genügend Mitarbeiter zu finden, um mit der steigenden Kundennachfrage Schritt zu halten.
Strategisch bleibt das Unternehmen auf Kurs, um an neuen Wachstumsfelder zu partizipieren. Dazu gehört das elektronische Rezept: Die Testphase ist planmäßig zum 1. Juli angelaufen. Mit der strategischen Akquisition von SMARTPATIENT hatte die Shop Apotheke das digitale Medikationsmanagement bereits zu Jahresbeginn weiter ausgebaut, um von der in Deutschland geplante Einführung des elektronischen Rezepts zu profitieren. Die Aktie ist technisch ein wenig angeschlagen. Wir beobachten die weitere Entwicklung.

- Anzeige -

Shop Apotheke Europe

Shop Apotheke Europe Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Commerzbank: Sonderabschreibung in Q2 22.07.2021

Das starke Auftaktquartal der Commerzbank im Geschäftsjahr 2021, das aufgrund des überraschenden Nettogewinns zugleich mit einer Prognoseanhebung für das Gesamtjahr versehen wurde, hat die Hoffnung auf eine Fortsetzung im Q2 geweckt. ... » weiterlesen

UBM: Pipeline erweitert 22.07.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG ein neues Grundstück in München mit 6.500 Quadratmetern Fläche akquiriert, das zudem logistisch günstig in Nähe ... » weiterlesen

aifinyo: Erwartungen übertroffen 22.07.2021

Nach dem Corona-Tief wachsen laut SMC-Research die Erlöse der aifinyo AG durch Finanzierungslösungen für boomende Branchen wieder. Die Halbjahreszahlen haben die Erwartungen sogar übertroffen, deshalb hat ... » weiterlesen

MagForce: Sichtbares Wachstum ab 2022 20.07.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MagForce AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) mit kommerziellen Behandlungen einen neuen Rekordwert von 0,53 Mio. Euro erzielt, bereinigt um sonstige betriebliche ... » weiterlesen

Gold: Startschuss für die nächste Rally? 15.07.2021

Im Juni hatte die US-Notenbank dem Goldkurs mit der Aussicht auf eine frühere Straffung der Geldpolitik einen kräftigen Dämpfer verpasst. Jetzt hat die FED sich wieder geäußert - dieses Mal sind die Auswirkungen aber ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool